Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Das Bleichergärtli wird rundum erneuert

Von Anfang April bis Ende Juli frischt die Stadt Luzern das Bleichergärtli im Neustadtquartier komplett auf. Es gibt verschiedene neue Spielgeräte und neue Bodenbeläge. Damit soll der Ort wieder zu einem beliebten Treffpunkt für das ganze Quartier werden.

(pd/dvm) Das Bleichergärtli in der Neustadt soll seiner Funktion als Quartiertreffpunkt wieder besser gerecht werden.

In die Jahre gekommen: Das Bleichergärtli in der Luzerner Neustadt soll aufgewertet werden. (Bild: PD/Stadt Luzern)

In die Jahre gekommen: Das Bleichergärtli in der Luzerner Neustadt soll aufgewertet werden. (Bild: PD/Stadt Luzern)

Seine Bedeutung als wichtiger öffentlicher Frei- und Begegnungsraum wird mit dem Bau der benachbarten ABL-Siedlung «Himmelrich» steigen. Die Stadt Luzern will deshalb das in die Jahre gekommene Bleichergärtli sanft erneuern und aufwerten, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst.

Die bestehenden Asphaltflächen sollen erneuert und der Park mit Sitzbänken möbliert werden. Der Baumbestand bleibt laut der Stadt erhalten und wird mit neuen Linden und Stauden ergänzt. Lediglich eine Linde, die sich in schlechtem Zustand befindet, und einige Gehölze sollen gefällt werden. Entfernt wird die Stadt auch die alte Toilettenanlage, welche neu in das bestehende Trafohaus integriert wird. Der charakteristische Brunnen bleibt gemäss der Stadtverwaltung erhalten.

Verschiedene neue Spielgeräte: So soll ein Teil des neuen Spielplatzes gestaltet werden. (Visualisierung: PD/ Stadt Luzern)

Verschiedene neue Spielgeräte: So soll ein Teil des neuen Spielplatzes gestaltet werden. (Visualisierung: PD/ Stadt Luzern)

Der neue Spielplatz soll im geschützten Bereich unter den Linden entlang der Himmelrichstrasse erstellt werden. Geplant sind zwei neue Spieltürme aus Holz, eine grosse Rutschbahn und verschiedene weitere Holzspielgeräte. Der Spielplatz wird gemäss der Mitteilung in Zusammenarbeit mit der Stiftung «Denk an mich» behindertengerecht entwickelt. Bei der Konzeptentwicklung waren neben den Quartierbewohnerinnen und -bewohnern mit der IG Bleichergärtli auch die Kinder aus dem Quartier beteiligt. Ihre Wünsche sind teilweise ins Projekt eingeflossen und werden nun umgesetzt.

Die Bauarbeiten starten laut der Stadt am 8. April 2019. Ende Juli 2019 soll der neue Quartiertreffpunkt wieder zur Verfügung stehen. Etwa zeitgleich soll die Himmelrich-Siedlung bezugsbereit sein. Aus Sicherheitsgründen wird die Grünanlage während den Bauarbeiten für die Bevölkerung geschlossen. Kosten wird die neue Anlage insgesamt rund 650'000 Franken. Die Stadt und abl teilen sich diese Kosten auf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.