Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Buch zum Haus am Pilatusplatz

Die Neuerscheinung aus dem Aura Verlag

Die Neuerscheinung aus dem Aura Verlag

Bildband Auf 260 Seiten und im Format 24-mal 30 Zentimeter ist die turbulente Geschichte des Luzerner Volkshauses vom Arbeiterlokal bis zum Boutique Hotel beschrieben. Die Recherchen und Texte stammen vom Luzerner Architekturhistoriker und ehemaligen Denkmalpfleger Ueli Habegger.

Zum Buch sagt Habegger: «Das war eine grosse Herausforderung, die mich die letzten vier Jahre beschäftigt hat.» Für seine Recherchen konnte er aufschlussreiche Originaldokumente verwenden. Diese wurden beim Umbau zum heutigen Hotel Anker in zwei bisher unentdeckten Tresoren gefunden. Das Buch werfe, so Habegger, ein Schlaglicht auf die Geschichte der Stadt Luzern, ihre Entwicklung punkto Tourismus und gebe Antworten auf die Frage, warum es den Volkshäusern an den Kragen geht. Mit pointierten Kapiteln – wie etwa «Amtsschimmel im Galopp» – wird der Bogen zur Gegenwart geschlagen.

Der Bildband erscheint im Aura Fotobuchverlag. Die Fotografen Emanuel und Gabriel Ammon sind für Bildredaktion und Gestaltung verantwortlich. Herausgeber ist Peter Eltschinger, Verwaltungsratspräsident der Remimag Gastronomie AG, die das Haus gekauft hat und heute das Hotel betreibt. (sam)

Hinweis

Das Buch «Hotel Anker – eine Perle der Moderne» wird am Literaturfest Luzern, das bis Sonntag in der Kornschütte stattfindet, präsentiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.