Das «Disneyland» am Vierwaldstättersee

Auf Einladung von Luzern Tourismus besuchen in diesen Tagen 140 Reporter aus 30 Ländern die Region Luzern. Die Schönheit der Landschaft bringt so manchen Medienvertreter aus einem fernen Land ins Schwärmen.

Drucken
Teilen
Medienvertreter nach einer Rundfahrt mit der Dampfschiff Stadt Luzern. (Bild: Photopress/Alexandra Wey)

Medienvertreter nach einer Rundfahrt mit der Dampfschiff Stadt Luzern. (Bild: Photopress/Alexandra Wey)

«Das ist eine unglaubliche Kulisse», findet Reisejournalist Paulo D’Amaro und bezeichnete die Berge und Seen als wunderschönes «Disneyland». Der Brasilianer ist einer von 140 Reisejournalisten, die Luzern Tourismus zusammen mit Schweiz Tourismus zum Thema «Die Schweiz – das Land des Wassers» eingeladen hat. Hier sollen den  Medienvertreter aus 30 Ländern während vier Tagen die Seen, Gletscher und Flüsse der Region vorgestellt und die Zentralschweiz als Wasserparadies präsentiert werden.

Fotografen stürzen sich auf die Bernhardiner.

Fotografen stürzen sich auf die Bernhardiner.

Wie Luzern Tourismus am Dienstag mitteilt, sollen die Medienschaffenden der ausgewählten Fachmedien zurück in ihrer Heimat für ihre Tageszeitungen, Reisemagazine und Blogs schreiben und für Radio- und TV-Stationen Berichte produzieren um Luzern in Wachstumsmärkten noch bekannter zu machen.

Ruhiges und sauberes Shoppingparadies

Für Paulo D’Amaro ist neben der Landschaft, dem klaren Seewasser und der Geschichte Luzerns auch die Architektur mit den unterschiedlichen Baustilen spannend und völlig unbekannt. «Nur die Jesuitenkirche hat mich an einen ähnlichen Bau in meiner Heimat erinnert.»

«Es ist ruhig, es ist sauber, die Luft ist klar, man sieht die Berge – all dies finde ich in meiner Heimat nicht», zeigte sich Chenyin Lin begeistert. Chenyin schreibt für eine Abendzeitung in China. Viele ihrer Landsleute aus China kämen aber nicht nur wegen der Landschaft in die Schweiz: Für viele sei insbesondere Luzern das Traumziel, um ihre Shopping-Wünsche im Bereich Uhren und Schmuck zu erfüllen.

pd/bep