Das Frauenhaus braucht es dringender denn je

Ob misshandelt, bedroht oder geschlagen: 82 Frauen suchten im vergangenen Jahr Schutz im Luzerner Frauenhaus. Das Gebäude platzt aus allen Nähten.

Drucken
Wenn die Lage aussichtslos erscheint, kann schon eine kleine Hife viel bewirken (gestellte Szene). (Bild: Neue LZ)

Wenn die Lage aussichtslos erscheint, kann schon eine kleine Hife viel bewirken (gestellte Szene). (Bild: Neue LZ)

Im vergangenen Jahr mussten insgesamt 82 Frauen Schutz im Frauenhaus Luzern suchen, weil sie sich in ihrem Zuhause nicht mehr sicher fühlten, von ihrem Partner geschlagen, psychisch misshandelt oder bedroht wurden. Dies geht aus dem Jahresbericht der Vereins zum Schutz misshandelter Frauen hervor. Darunter waren auch 50 Mütter mit 87 Kindern, die das Angebot des Frauenhaus Luzern für eine Nacht oder mehrere Monate in Anspruch nehmen mussten.

Frauenhaus belegt

«Diese hohe Belegung zeige, dass trotz Massnahmen, wie zum Beispiel die Wegweisung oder Beratungsangebote für gewaltausübende Partner, ein 24-stündiges Schutzangebot in der Zentralschweiz dringend notwendig ist», schreibt der Verein in einer Mitteilung. Für 105 betroffene Frauen konnte das Frauenhaus Luzern im letzten Jahr keinen Platz anbieten und verwies diese an andere Frauenhäuser in der Schweiz. Aufgrund der steigenden Belegungszahlen platzt das bisherige Frauenhaus aus allen Nähten. Deshalb ist der Verein auf der Suche nach einem neuen Haus.

800 Telefonberatungen

Der Verein hat laut Jahresbericht über 800 telefonische Beratungsgespräche mit gewaltbetroffenen Personen, deren Angehörige oder Fachstellen geführt. Das sind so viele wie noch nie seit der Gründung des Frauenhauses vor 28 Jahren.

Erstmals in der Geschichte wird der Verein von der Dienststelle Soziales und Gesellschaft Abteilung Opferhilfe und dem Zweckverband für institutionelle Sozialhilfe und Gesundheitsförderung finanziell unterstützt.

pd/rem

Hinweis:
Das Luzerner Frauenhaus bietet Schutz, Unterkunft und Beratung für gewaltbetroffene oder bedrohte Frauen mit oder ohne Kinder während 24 Stunden unter der Telefonnummer 041 360 70 00 oder im Internet unter www.frauenhaus-luzern.ch Informations- und Schulungsangebote im Bereich Häusliche Gewalt gibts unter 041 410 59 72.