Das Horwer Budget weist rote Zahlen auf

Das Budget 2009 der Gemeinde Horw rechnet bei einem Aufwand von 77,3 Millionen mit einem Defizit von 1,6 Millionen Franken. Die Investitionsrechnung sieht bei Ausgaben von 10,8 Mio. Nettoinvestitionen von 8,4 Mio. Franken vor.

Drucken
Teilen

Wie einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei Horw vom Dienstag zu entnehmen ist, führt die kantonale Steuergesetzrevision zu einer Halbierung der Vermögenssteuer und damit zu einem Ausfall von rund 2,5 Millionen Franken.

sda