Das ist in Willisau geschehen

Drucken
Teilen

Am letzten Samstag haben sich 150 Rechtsextreme in Willisau versammelt. Die Partei National Orientierter Schweizer (Pnos) hatte dort ein Konzert veranstaltet. Die Luzerner Polizei war vor Ort, schritt aber erst ein, nachdem der Verdacht auf gesetzeswidrige Handlungen bestand. Laut Polizeisprecher Kurt Graf gab es Hinweise, dass eine rechtsradikale Band auftreten sollte. Bei der anschliessenden Kontrolle fanden die Polizisten eine leere Bühne vor. (kük)