Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Altstadtfest überlässt dem Luzerner Fest die Bühne

Nach drei erfolgreichen Jahren ist Schluss mit dem «Lozärner Altstadtfäscht». Die Organisatoren wollen dem Luzerner Fest Gelegenheit geben, sich 2020 neu zu orientieren.
Simon Mathis
Farbenfroh: Das Lozärner Altstadtfäscht findet nicht mehr statt. (Archivbild LZ)

Farbenfroh: Das Lozärner Altstadtfäscht findet nicht mehr statt. (Archivbild LZ)

Das Luzerner Altstadtfest blickt auf eine Erfolgsgeschichte sondergleichen zurück. Vor drei Jahren als charmante und kleine Alternative zum grossen Luzerner Fest eingeführt, wurde die Veranstaltung zum Publikumsmagnet. Das war dieses Jahr nicht anders. Mindestens 4000 Besucher empfingen die Veranstalter letzten Juni im Süesswinkel, auf dem Hirschenplatz und im Haus der Maskenliebhaber-Gesellschaft. 63 800 Franken erwirtschaftete der Verein, über 12 000 Franken mehr als im Vorjahr.

Der Erlös geht ohne Abzüge an die Stiftung «Luzern hilft». An der gestrigen Pressekonferenz im Hotel zum Wilden Mann übergab das Organisationskomitee den Check – mit sichtlicher Freude und grossem Stolz. Eigentlich die ideale Gelegenheit, um ein grösseres Altstadtfest im folgenden Jahr anzukündigen. Denn das Luzerner Fest setzt 2019 aus, um sich neu zu orientieren.

Mit dem Fest ist Schluss, der Verein bleibt

Und tatsächlich: Als bekannt wurde, dass das Luzerner Fest im nächsten Jahr pausiert, habe sich das OK des Altstadtfests viele Gedanken gemacht. Es wäre die Gelegenheit gewesen, «richtig Gas zu geben», wie OK-Präsident Alceo Benedetti gestern sagte. «Aber das wollen wir nicht», fügte der stadtluzerner Augenoptiker gleich an. «Nicht mehr. Am ersten Fest war es noch so.» Mittlerweile habe sich das geändert.

Das heisst im Klartext: Das Altstadtfest ist nicht mehr. Die Organisatoren wollen damit den Neustart des Luzerner Festes 2020 den nötigen Raum geben. «Wir geben nicht etwa auf. Im Gegenteil: Wir haben unser Ziel erreicht», sagt Benedetti. Die Weichen für ein kleineres und charmantes Luzerner Fest seien gestellt. «Da braucht es uns als Gegenfest nicht mehr.» Nach dem Erfolg der letzten Jahren sei das OK überzeugt davon, dass die Ideen und Vorstellungen des Altstadtfests in das neue Konzept des neuen Luzerner Fests einfliessen werden.

Der Verein bleibt indes weiterhin bestehen. Und in der Medienmitteilung wird das «vorläufige Ende» des Altstadtfests verkündet. Heisst das, nach 2020 geht es weiter? «Das ist Kaffeesatzlesen», sagt Benedetti. «Wenn das Luzerner Fest den Bach runtergeht, springen wir vielleicht wieder ein», fügt er schmunzelnd mit einem Augenzwinkern hinzu. Im Ernst gesprochen habe er vollstes Vertrauen in das neue Fest: «Wir glauben, dass die Diskussionen in die richtige Richtung gehen werden.»

Zu wenig Platz für grösseren Event

Für das Ende des Altstadtfestes gibt es einen weiteren Grund. Die Sicherheit könne im nächsten Jahr nicht gewährleistet werden. Das OK befürchtet, dass die Besucher des Luzerner Festes das Altstadtfest überrennen könnten. «Denn viele Besucher kennen denn Unterschied der beiden Feste gar nicht», so Benedetti. Für einen solchen Ansturm gebe es schlicht zu wenig Platz. Erste Abklärungen hätten ergeben, dass die Stadt zusätzliche Plätze nicht bewilligen werde. «Die Stadt ist aber nicht per se Schuld am Ende des Altstadtfests», betont Benedetti. «Wir fällen unseren Entscheid vor allem mit Blick auf das neue Luzerner Fest von Luzernern für Luzerner.»

Mario Lütolf, der die städtische Dienstabteilung Stadtraum und Veranstaltungen leitet, ist laut eigenen Angaben «etwas irritiert» über die Feststellung, dass die Bewilligung für ein vergrössertes Altstadtfestes 2019 nicht erteilt würde. «Vielmehr trifft zu, dass der Stadt noch gar kein Bewilligungsgesuch zur Beurteilung vorlag», sagt Lütolf. Er lädt die «engagierten Macher des Altstadtfestes» dazu ein, ihre «geschätzten Erfahrungen und Vorstellungen» aktiv in die Neugestaltung des Stadtfestes 2020 einzubringen.

Ein Zusammenschluss ist nicht geplant

Eine Zusammenarbeit zwischen den beiden OKs besteht bereits. «Wir befinden uns schon lange im Gespräch mit dem Luzerner Altstadtfest», sagt Corinne Imbach, Präsidentin des Luzerner Fests. «In den letzten Jahren ist eine Freundschaft zwischen uns entstanden. Es freut mich, dass uns das Altstadtfest das Vertrauen und den Platz einräumt.» Zu einem Zusammenschluss wird es aber nicht kommen. «Der Verein Luzerner Altstadtfest wird nicht fusionieren oder mit dem Luzerner Fest zusammenspannen», stellt Alceo Benedetti klar.

Das Fazit: Nächstes Jahr wird es in Luzern kein Stadtfest geben. Laut Mario Lütolf sind bei der Verwaltung bisher keine Anfragen für Events in ähnlicher Grössenordnung eingegangen – auch nicht auf der Allmend.

Die Checkübergabe an die Stiftung «Luzern hilft» erfolgte am Donnerstag. (Bild: Simon Mathis)

Die Checkübergabe an die Stiftung «Luzern hilft» erfolgte am Donnerstag. (Bild: Simon Mathis)

Beeindruckende Besuchermasse rund ums Luzerner Seebecken.
Florian Ast beim KKL.
Florian Ast beim KKL.
Dada Ante Portas beim Pavillon.
Ein Paar tanzt vor dem Hotel Schweizerhof am Luzernerfest.
Festbesucher sitzen beim Schwanenplatz am See.
Dodo auf dem Kapellplatz am Luzernerfest.
Festbesucher laufen über die gesperrte Seebrücke.
Roland Schwab und Myria Poffet beim Kinderfest beim Pavillon.
Roland Schwab beim Kinderfest beim Pavillon.
Kinderfest beim Pavillon.
Kinderfest beim Pavillon.
Samstagnachmittag am Luzerner Fest 2018.
Samstagnachmittag am Luzerner Fest 2018. Hier beim Kinderfest beim Pavillon.
Alles Wurst: Samstagnachmittag am Luzerner Fest.
Das Feuerwerk im Luzerner Seebecken vom Samstag, 30. Juni 2018, welches von einem Sponsor organisiert wurde und im Zusammenhang mit der Praemierung des Art-Deco Hotel Montana zum Hotel des Jahres steht. Zur gleichen Zeit wurde in der Stadt Luzern das Luzerner fest gefeiert. (KEYSTONE/Urs Flueeler)
Feuerwerk am Luzerner Fest. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
Feuerwerk am Luzerner Fest. (Bild: Urs Flüeler / Keystone)
18 Bilder

10 Jahre Luzernerfest

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.