Das sind die Highlights an der «Määs»

Speed, Doppelranger und Stardance: Auch in diesem Jahr sorgen an der Luzerner Herbstmesse zahlreiche Fahrgeschäfte dafür, dass bei den «Määs»-Besuchern das Adrenalin nicht zu kurz kommt.

Drucken
Teilen
Die Kaffeetassenbahn ist neu an der Määs. (Bild: PD)

Die Kaffeetassenbahn ist neu an der Määs. (Bild: PD)

Eine Fahrt auf einer der zahlreichen Bahnen gehört an der Luzerner Herbstmesse einfach dazu. In diesem Jahr warten auf die Besucher zwar keine Weltneuheiten, doch beim Angebot aus  «Määs»-Premieren und Altbewährtem versprechen die Organisatoren der IG Luzerner Herbstmesse und Märkte einige Highlights. Der Wechsel gegenüber 2010 sei allerdings massiv.

Die Kaffeetassenbahn ist neu an der Määs. (Bild: PD)

Die Kaffeetassenbahn ist neu an der Määs. (Bild: PD)


90 Marktstände und 5 Attraktionen

Mit dem traditionellen Böllerschuss und einem Regen von 500 Fahrchips aus der Konfettibombe geht es 1. Oktober um 10 Uhr offiziell los. Auf dem Bahnhofplatz, auf dem Europaplatz und auf dem Inseli werden neben rund 90 Marktständen bis am 16. Oktober auch verschiedene Fahrgeschäfte in Betrieb sein.


Stardance: Drehschaukel mit enormer Antriebsleistung auf dem Bahnhofplatz. Eine Premiere an der «Määs».

The Tunnel: Ebenfalls eine Premiere. Zu Fuss mit einer 3D-Brille durch den Tunnel.

Doppelranger: Schaukelt die Besucher auf 17 Meter hoch – über Kopf.

Moka-Cup: Ein Klassiker. Das Kaffeetassen-Karussell war bereits vor einigen Jahren an der «Määs».

Speed:Der Name ist Programm. War letztmals 2007 in Luzern.

pd/bep

Impressionen von einem Doppelranger: