Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Brustbedeckendes Badekleid für Frauen und Männer war 1919 nicht Mode – sondern Pflicht. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Brustbedeckendes Badekleid für Frauen und Männer war 1919 nicht Mode – sondern Pflicht. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Und alle halten sich daran. (Bild: Gemeinde Weggis)Und alle halten sich daran. (Bild: Gemeinde Weggis)
Lido-Eröffnung im Jahr 1919. (Bild: Gemeinde Weggis)Lido-Eröffnung im Jahr 1919. (Bild: Gemeinde Weggis)
Spass wurde gross geschrieben.(Bild: Gemeinde Weggis)Spass wurde gross geschrieben.(Bild: Gemeinde Weggis)
Ein Mann springt in Weggis anlässlich der Eröffnung in den Vierwaldstättersee. (Bild: Gemeinde Weggis)Ein Mann springt in Weggis anlässlich der Eröffnung in den Vierwaldstättersee. (Bild: Gemeinde Weggis)
Sicht auf das Strandbad Weggis im Jahr 1931. (Bild: ETH-Bibliothek Zürich)Sicht auf das Strandbad Weggis im Jahr 1931. (Bild: ETH-Bibliothek Zürich)
Nostalgische Erinnerung an die Eröffnung des Strandbades Weggis. (Bild: Gemeinde Weggis)Nostalgische Erinnerung an die Eröffnung des Strandbades Weggis. (Bild: Gemeinde Weggis)
Die Feldmusik Weggis unter Dirigent und Strandbad-Initiant Andreas Zimmermann spielt 1919 während der Eröffnung. (Bild: Gemeinde Weggis)Die Feldmusik Weggis unter Dirigent und Strandbad-Initiant Andreas Zimmermann spielt 1919 während der Eröffnung. (Bild: Gemeinde Weggis)
Anschliessend springt Andreas Zimmermann ins Wasser. (Bild: Gemeinde Weggis)Anschliessend springt Andreas Zimmermann ins Wasser. (Bild: Gemeinde Weggis)
Sicht auf das Hotel Alexander mit dem Strandbad im Jahr 1964. (Bild: ETH-Bibliothek Zürich)Sicht auf das Hotel Alexander mit dem Strandbad im Jahr 1964. (Bild: ETH-Bibliothek Zürich)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Das rote Lido ist ein Wahrzeichen der Gemeinde. (Bild: Gemeinde Weggis)Das rote Lido ist ein Wahrzeichen der Gemeinde. (Bild: Gemeinde Weggis)
Vor drei Jahren wiederentdeckt: Der Weggiser Strandbad-Marsch. (Bild: Gemeinde Weggis)Vor drei Jahren wiederentdeckt: Der Weggiser Strandbad-Marsch. (Bild: Gemeinde Weggis)
Blick auf das Strandbad Weggis im Jahr 1948. (Bild: Gemeinde Weggis)Blick auf das Strandbad Weggis im Jahr 1948. (Bild: Gemeinde Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis mit dem Dampfschiff Gotthard, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis mit dem Dampfschiff Gotthard, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)Strandbad Weggis, undatiertes Bild. (Bild: Verein Historisches Archiv Weggis)
34 Bilder

100 Jahre Strandbad Lido Weggis

Als das Strandbad Weggis zum Schandbad wurde

Das Strandbad feiert am 15. Juni mit einem grossen Fest sein 100-jähriges Bestehen. Es war das erste Schweizer Strandbad, in dem Frauen und Männer im gleichen Bereich baden durften. Das rief sogar den Regierungsrat auf den Plan.
René Meier

100 Jahre alt wird das Strandbad Weggis in diesen Tagen. Am Samstag feiert die Gemeinde das Jubiläum mit einem grossen Fest (siehe Box). Das Bad hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg rief in Weggis die Idee eines Strandbades wach. Auf Initiative des damaligen Hotelbesitzers und Politikers Andreas Zimmermann schenkte sich der Kurverein zum 25-jährigen Bestehen eine neue Attraktion. «Zu einem modernen See-Kurort gehören nicht nur schattige Promenaden, schmucke Quais, Spazierwege, Aussichtspunkte, Schifffahrten und Musikunterhaltungen, sondern auch in erster Linie Seebäder», schrieb ein Initiativkomitee zuhanden des Kurvereins. Die bisherigen Badeeinrichtungen am See seien veraltet und nicht einladend, argumentierte das Komitee.

Die Idee fand Anklang. Nicht von Anfang an gelöst war jedoch die Platzfrage – es rivalisierten sich das Ober- und das Unterdorf. In einer geheimen Abstimmung entschloss man sich schliesslich mit grossem Mehr für das Unterdorf.

Gerüchte über schändliches Treiben

Offiziell eröffnet wurde das Bad am 20. Juli 1919. Trotz Regen wurde gefeiert, denn es war das schweizweit erste Strandbad, in dem Männer und Frauen gemeinsam am offenen Strand, also nicht in voneinander abgeschirmten Bereichen, baden durften. Die Anlage mit ihrer mittlerweile denkmalgeschützten, roten Kabinenfront wurde vom Luzerner Architekten Carl Griot und seinem Sohn entworfen. 70'000 Franken wurden in das Bad investiert, das Honorar des Architekten belief sich auf 1173 Franken. Die Kosten schienen gerechtfertigt gewesen zu sein, denn bereits im ersten Betriebsjahr konnte das Strandbad in Weggis über 31'000 Personen anziehen. Der Stundenlohn eines Maurers wurde mit 1.60 Franken verrechnet, im Vergleich dazu kostete eine Badekappe satte 5.25 Franken.

Doch das Bad für beide Geschlechter rief bald Neider und Kritiker auf den Plan, so dass bald einmal Gerüchte über schändliches Treiben kursierten. Was war der Grund dafür? Frauen und Männer schwammen ganz einfach gemeinsam im offenen See, welch ein Skandal. In der Chronik des Kurvereins heisst es: «Nun zog man in der Presse, auf der Strasse und auf der Kanzel über das sittenverderbende Bad los, in allen Tonarten und Stärken. Aus dem Strandbad wurde nun plötzlich ein Schandbad.» Als Folge davon mussten die Kinder eines nahe gelegenen Waisenhauses jeweils einen Umweg um das Lido nehmen. Sie durften auf keinen Fall am Strandbad vorbei, dort wo sich die Sonnen- und Badehungrigen tummelten.

Brustbedeckendes Badegewand für alle Männer

Das schändliche Treiben rief auch den Luzerner Regierungsrat auf den Plan, der «einschneidende Massnahmen» umsetzte: So mussten alle Männer über zwölf Jahren ein brustbedeckendes Badegewand tragen, das Bad musste über die heisseste Mittagszeit geschlossen werden und das Fotografieren wurde verboten, nachdem ein Bild des Lidos mit einem nackten, planschenden Dreijährigen in einer «mutigen» Zeitung veröffentlicht worden war. Zudem sorgte ein vom Regierungsrat bestimmter Aufseher für das, was man damals unter Zucht und Ordnung verstand.

Zu Tausenden strömten Besucher aus der ganzen Schweiz ins Lido, um den Frauen und Männern beim Baden zuzusehen. Das Weggiser Strandbad war bald weit und breit bekannt und wurde zum Vorbild für weitere solche Bäder in der ganzen Schweiz genommen. Und als das Strandbad erweitert wurde und ein zweiter Strand hinzukam, schnellte auch die Besucherzahl in die Höhe. 51'757 Besucher kamen 1928 ins Lido, eine Zahl, die in der Folge nie mehr erreicht wurde.

Fünfzig Jahre lang zeigte sich das Lido in voller Blüte, heisst es im Buch «Cheschtene und Fiige» des Weggiser Kur- und Verkehrsvereins. Das Strandbad war Treffpunkt für sportliche Aktivitäten und gesellschaftliche Anlässe. «Heute kommen die Gäste wegen dem speziellen Ambiente, der historischen Holzkonstruktion und der einmaligen Lage mit Blick auf den See, kombiniert mit der prachtvollen Berglandschaft», erzählt Godi Marbach, Geschäftsführer der Gemeinde Weggis, die heute das Freibad betreibt.

Um als Kurort konkurrenzfähig zu bleiben, drängte sich 1967 der Bau eines geheizten Hallenbades auf. Damit konnte die Badesaison von 120 auf mindestens 200 Tage verlängert werden. 1969 wurde das 1-Million-Franken teure Hallenbad eröffnet, Widerstand dagegen gab es keinen. Es war ein Pionierwerk, nämlich das schweizweit erste Hallenbad, das in Kombination mit einem Freibad betrieben wurde.

1991 geriet der Kurverein in einen finanziellen Engpass, als dringende Investitionen im technischen Bereich anstanden. Die Gemeinde sprang in die Bresche. Eine erste Vorlage zur Sanierung des Hallenbades scheiterte 1995 an der Urne. Eine zweite Vorlage wurde zwei Jahre später vom Stimmvolk gutgeheissen. Das Hallenbad wurde letztmals 1998 saniert und ist ganzjährig geöffnet. In der Zwischenzeit ist es jedoch in die Jahre gekommen.

Heute verzeichnet das Bad rund 45'000 Eintritte. Rentabel ist es nicht. Das jährliche Defizit beträgt rund 350'000 Franken. «Das Bad nimmt für den Tourismus eine wichtige Funktion ein», sagt Eva Kurmann, Leiterin Tourist Information Weggis. Gäste würden das Angebot, zwischen einem Frei- und Hallenbad wählen zu können, rege benutzen, haben sie doch mit der Gästekarte Gratis-Eintritt.

Derzeit läuft eine Machbarkeitsstudie für einen Hallenbad-Neubau, welche im Herbst der Bevölkerung präsentiert werden soll. Das letzte Wort hat das Stimmvolk an der Urne, voraussichtlich 2020. Die Gemeinde will je nach Variante zwischen 12 und 21 Millionen Franken investieren, wie sie diesen Frühling mitteilte (Artikel vom 10. April). «Das Hallenbad ist in die Jahre gekommen, dass eine Sanierung unverhältnismässig wäre», sagt Marbach. Geplant ist der Neubau am heutigen Standort. Ob und wie Frei- und Hallenbad miteinander verbunden werden sollen, ist offen.

100 Jahre Strandbad Weggis

Die Gemeinde lädt am Samstag, 15. Juni, zum Jubiläumsanlass «100 Jahre Badefreuden im Strandbad Weggis» ein. Nach der Begrüssung des Gemeindepräsidenten um 14 Uhr gibt es einen Apéro für die Bevölkerung, Strandbadgeschichten und Ständchen der Feldmusik Weggis, Vorführungen des Schwimmclubs im Hallenbad und der SLRG im See sowie musikalische Unterhaltung. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos: www.gemeinde-weggis.ch

Historische Bilder aus Weggis gesucht

Der «Verein Historisches Archiv Weggis» ist auf der Suche nach alten Bildern. Vereinspräsident Walter Jann appelliert an die Bevölkerung: «Der Verein ist sehr an alten Bildern interessiert. Werfen Sie diese nicht einfach weg.» Weitere Infos auf www.archiv-weggis.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.