DATACOLOR: Dank Immobilienverkauf kleiner Gewinn

Das Farbmetrik­unternehmen Datacolor hat im ersten Halbjahr 2008/09 dank dem Verkauf des Immobilienportfolios für 5,5 Millionen Franken einen Reingewinn von 1,1 Millionen Franken erzielt.

Drucken
Teilen
Werner Dubach, Datacolor-Verwaltungsratspräsident. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Werner Dubach, Datacolor-Verwaltungsratspräsident. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Der Nettoumsatz sank als Folge der Finanz- und Wirtschaftskrise um 29,9 Prozent auf 26,4 Millionen Franken. Der durchschnittliche Mitarbeiterbestand ging um 43 auf 271 Vollzeitstellen zurück. Datacolor ist zuversichtlich, mittelfristig ihre hohen Wachstums- und Renditeziele zu erreichen.

Die ursprünglich in den USA gegründete Datacolor war 1980 von Eichhof Holding übernommen worden. Nach dem Verkauf des Getränke- und des Immobilienbereichs stellt Datacolor den einzig verbliebenen Geschäftsbereich der Holding dar.

ap/scd