DAVID ROTH: Die SP macht 23-Jährigen zum Grossstadtrat

Die SP Stadt Luzern wählte an der Nachnominationsversammlung den Juso-Vertreter David Roth als Nachfolger des zurücktretenden SP-Grossstadtrats Markus T. Schmid. Damit zieht er als jüngstes Mitglied in den Grossen Stadtrat ein.

Drucken
Teilen
David Roth. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

David Roth. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

In der SP-internen Ausmarchung um den Sitz des zurücktretenden Parlamentariers Markus T. Schmid wurde David Roth gewählt. Damit werden nun die Anliegen der Jungpartei Juso (JungsozialistInnen) direkt von ihrem Vertreter im Stadtparlament eingebracht, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Der 23-Jährige ist Vorstandsmitglied der Juso Luzern und habe mitgeholfen, diese als «aktivste Jungpartei des Kantons Luzern zu etablieren», heisst es weiter. Er ist zudem Mitglied der Geschäftsleitung der SP Kanton Luzern sowie in diversen weiteren politischen Komitees aktiv. Die Schwerpunkte des Jungpolitikers liegen in der Jugendpolitik, Stadtentwicklung, Bildung und Kultur.

Der neue SP-Parlamentarier setzt sich auch ausserhalb der Politik für die Jugend ein. So war er während Jahren in der Pfadi aktiv, leitet seit drei Jahren Ausbildungskurse für «Jugend & Sport» und half mit einen Jugendtreff aufzubauen. Während seiner Zivildienstzeit betreute er suchtgefährdete Jugendliche in einem Wohnheim. Neben seinem Studium in Zeitgeschichte und Philosophie an der Universität Fribourg arbeitet er seit 2001 als Moderator und Redaktor bei Radio 3fach.

scd