Defektes Steuergerät verursachte Autobrand

In einer Garage in Schachen hat es Mitte Dezember gebrannt. Schuld war ein defektes Steuergerät in einem Auto.

Drucken
Teilen
Branddetektive suchen die Brandursache. (Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ)

Branddetektive suchen die Brandursache. (Bild: Boris Bürgisser/Neue LZ)

Der Brand brach am Sonntag, 19. Dezember, in einem Karosserie-Betrieb in Schachen aus. Nun haben die Branddetektive der Luzerner Polizei die Ursache ermittelt: In einem Kundenauto hat ein fehlerhaftes Steuergerät für die elektrische Beifahrersitzverstellung zu einer Überhitzung und somit zum Brand im Auto geführt.

Durch das Feuer entstand im ganzen Gebäude grosser Rauchschaden. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz stand die Feuerwehr Schachen-Malters und die Feuerwehr Wolhusen.

pd/rem

Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ
7 Bilder
Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ
Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ
Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ
Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ
Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ
Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ

Bild: Boris Bügrisser/Neue LZ