DER ANTIREGULATOR: Kurz vor dem grössten Sündenfall

Im Auftrag unserer Zeitung ist der Antiregulator mit seinem Team unterwegs, um der überbordenden fasnächtlichen Reglementierung Einhalt zu gebieten.

Drucken
Teilen
Der Antiregulator strahlt vor Glück. (Bild: Philipp Schmidli (23. Februar 2017))

Der Antiregulator strahlt vor Glück. (Bild: Philipp Schmidli (23. Februar 2017))

Eine solche Ehre kann sich ein Antiregulator in seinen kühnsten Träumen nicht vorstellen: Wir durften am Fritschi-Umzug mit unserem 4-Personen-Velo teilnehmen, und zwar ganz zuvorderst! Von LFK-­Umzugschef Daniel Abächerli bekamen wir den unmissverständlichen Auftrag, an der Spitze den Weg durch die Menge zu bahnen. Die Regeln seien klar durchzusetzen! Es gehe nicht an, dass die Zuschauer über die Absperr­gitter klettern und dann mitten in der Strasse stehen würden!

Damit brachte Abächerli uns in eine äusserst heikle Situation. Die Worte des Umzugschefs gefielen uns nämlich ganz und gar nicht. Freuen wir uns doch an jedem Fasnächtler, der sich über Zäune und andere Hindernisse hinwegsetzt! Hoch lebe die chaotische Fasnacht!

Jetzt sollen wir etwas tun, was ganz unserem Naturell widerspricht? Die vielen glücklichen Zuschauer – gross und klein – wegschicken? Wir haderten. So würden wir den grössten Sündenfall in der Geschichte der Antiregulatoren produzieren!

Doch: Jeder muss einmal über seinen eigenen Schatten springen. Das wissen auch wir! Wir nutzten unsere einmalige Chance und verschafften uns gehörig viel Platz. Dank der charmanten Art, welche das Wesen der Antiregulatoren auszeichnet, machte jeder Zuschauer freiwillig einen, gar zwei Schritte zurück. Die tolle Stimmung machte uns unglaublich viel Freude, sodass wir am Helvetiaplatz noch lange nicht Schluss machen wollten! Nun hoffen wir, dass der umtriebige Umzugschef Abächerli mit unserem Einsatz zufrieden war und uns am Montag wieder engagiert.

Der Antiregulator trifft an der Reuss auf die Regulatoren von der PTT. (Bild: Stefan Schmid)

Der Antiregulator trifft an der Reuss auf die Regulatoren von der PTT. (Bild: Stefan Schmid)

Der Antiregulator hat nichts gegen kulinarische Vielfalt und geniesst holländische Poffertjes. (Bild: Kilian Küttel (Luzern, 27. Februar 2017))

Der Antiregulator hat nichts gegen kulinarische Vielfalt und geniesst holländische Poffertjes. (Bild: Kilian Küttel (Luzern, 27. Februar 2017))