Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Der beste Weisswein der Schweiz kommt aus Sursee

Der Weinbau Mariazell gewinnt am diesjährigen Finale des 13. Grand Prix du Vins Suisse in Bern am vergangenen Donnerstag mit dem «J Muscat sec» in der Kategorie «Weisse Assemblagen».
Andrea und Beat Felder (Bild: PD)

Andrea und Beat Felder (Bild: PD)

(fmü) Für Beat Felder, Rebbau­kommissär der Zentralschweizer Kantone und Geschäftsführer der Weinbau Mariazell GmbH, beweise dieser Sieg, dass die einheimischen Weine an der Schweizer Spitze angekommen sind, heisst es in einer Medienmitteilung vom Freitag. Dass Weinbau Mariazell schon zum vierten Mal mit einem Wein nominiert war, mache ihn stolz und zeige, dass der Gewinn kein Zufallstreffer sei.

Grund für die hohe Qualität der Weine sind laut Felder die umsichtige Pflege der Reben, die saubere Arbeit im Keller, die optimalen klimatischen Bedingungen und die Mineralien der Endmoräne Mariazell.

An der diesjährigen 13. Ausgabe des Grand Prix du Vins Suisse vom 24. bis 29. Juni traten insgesamt 3'254 Weine gegeneinander an.

Was ist der Grand Prix du Vins Suisse?

Der Grand Prix du Vin Suisse hat «die Qualitätsförderung und die Promotion des Schweizer Weins zum Ziel. So will der GPVS die Wertschätzung des Schweizer Weins verbessern und die Anstrengungen der Schweizer Weinwirtschaft zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen im nationalen und internationalen Weinmarkt unterstützen.»

Alle Erzeuger von Schweizer Wein können an diesem Wettbewerb teilnehmen. Die Weine werden in verschiedenen Kategorien im Rahmen einer offiziellen, professionellen und neutralen Degustation bewertet. (fmü)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.