Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Circus Nock kommt dieses Jahr nicht nach Luzern

Luzern muss 2019 auf den Circus Nock verzichten. Dieser verkürzt seine Tournee aufgrund rückläufiger Besucherzahlen und den Vorbereitungen für die nächstjährige Jubiläumssaison. Dann will der Circus wieder in Luzern aufführen.
Sandro Renggli
Eine Szene, die man dieses Jahr vermissen wird: der Circus Nock baut sein Zelt auf der Allmend Luzern auf. (Bild: Pius Amrein (Luzern, 24. Oktober 2013))

Eine Szene, die man dieses Jahr vermissen wird: der Circus Nock baut sein Zelt auf der Allmend Luzern auf. (Bild: Pius Amrein (Luzern, 24. Oktober 2013))

Hiesige Zirkus-Fans dürften enttäuscht sein: Der Circus Nock macht auf seiner diesjährigen Tournee keinen Halt in Luzern. Die Gründe dafür sind sowohl finanzieller als auch organisatorischer Natur. Denn die Besucherzahlen sind schon länger rückläufig: fünf Prozent büsste der Circus Nock in der vergangenen Saison ein. Dies, nachdem man schon in der Saison 2017 dasselbe Defizit einstecken musste. Es herrscht also Handlungsbedarf.

Zirkusdirektorin Franziska Nock zieht denn auch Konsequenzen: «Wir konzentrieren uns bei unseren Tournee-Orten auf unseren Heimatkanton Aargau, angrenzende Orte sowie das Engadin, in dem wir liebevoll als ‹Engadiner Nationalzirkus› bezeichnet werden», sagt sie gegenüber CH Media. Die Tournee wird von acht auf vier Monate verkürzt.

Luzern wird, sowie auch bisherige Auftrittsorte im Tessin und der West- und Innerschweiz, dieses Jahr allerdings nicht in den Genuss des Nock-Programms kommen. Mit ein paar umliegenden Ortschaften im Kanton Luzern verhandle man aber derzeit noch, wie der Zirkus mitteilt. Der definitive Tourneeplan sei noch nicht ganz fertiggestellt.

Luzern im Jubiläumsjahr wieder dabei

Die rückläufigen Besucherzahlen sind nicht der einzige Grund für die verkürzte Tournee 2019. Man brauche auch mehr Zeit, um Ideen für die Saison 2020 zu sammeln und planen. Nächstes Jahr feiert der Circus Nock nämlich sein 160-jähriges Jubiläum. Man wolle dafür ein hochkarätiges Programm auf die Beine stellen und wieder acht statt nur vier Monate auf Tournee gehen. Auch Luzern soll dann als Aufführungsort wieder dabei sein.

Im Jahr 2021 wolle man dann über weitere Veränderungen hinsichtlich des Terminkalenders nachdenken, sagt Franziska Nock. «Denkbar wäre es, im Sommer eine vierwöchige Pause während der Tournee einzulegen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.