Der FCL sagt seine Saisoneröffnung ab

Die traditionelle Saisoneröffnung des FC Luzern mit mehreren Tausend Fans kann in diesem Jahr nicht durchgeführt werden.

Merken
Drucken
Teilen

(pjm) Der FC Luzern hat sich aufgrund der COVID-19 Pandemie entschieden, die Saisoneröffnung 2020/21 nicht durchzuführen. «Leider lassen es die aktuellen Rahmenbedingungen aber nicht zu, den Anlass im gewohnten Rahmen durchzuführen und entsprechend mussten wir diesen Entscheid leider so fällen», erklärt FCL-Präsident Philipp Studhalter in einer Mitteilung.

Ein Highlight der letztjährigen Saisoneröffnung war das Kids Training.

Ein Highlight der letztjährigen Saisoneröffnung war das Kids Training.

Bild: Manuela Jans-Koch; 14.07.2019

Um trotz Absage der Saisoneröffnung optimal in die neue Super League starten zu können, plant der FCL Testspiele gegen den FC Zürich, den FC Aarau und GC.

Die Partie gegen Zürich findet am 25. August um 15 Uhr in der Swisspor-Arena statt. Da das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen wird, kann die Partie live auf dem Facebook-Kanal des FCL mitverfolgt werden.

Das Auswärtsspiel gegen GC findet am 29. August um 16.30 Uhr statt. Gegen den FC Aarau testet der FCL am 5. September um 19 Uhr. Ob letztere Spiele auch per Livestream übertragen werden, ist noch in Abklärung, teilt der FCL mit.