Der Grundstein für den neuen multifunktionalen Pavillon auf dem Campus Sursee ist gelegt

Der Neubau für Kongresse, Fachmessen und Firmenanlässe soll im Frühling 2022 eröffnet werden.

Susanne Balli
Drucken
Teilen
So soll der neue Pavillon auf dem Campus Sursee aussehen.

So soll der neue Pavillon auf dem Campus Sursee aussehen.

Visualisierung: PD

Am Campus Sursee entsteht derzeit der Ersatzneubau für das alte Hallenbad. Am Dienstag fand die Grundsteinlegung für den sogenannten Multifunktionspavillon statt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Der Neubau ist vorgesehen für Kongresse, Fachmessen und Firmenanlässe. Der neue Saal ist «vielseitig bespielbar und mit modernster Technik ausgerüstet», heisst es weiter. Thomas Stocker, stellvertretender Direktor des Campus Sursee sagt: «Die Nachfrage nach grossen Räumen ist im Campus Sursee über die Jahre gestiegen. Wir sehen darin ein grosses Potenzial für die Zukunft – rotz aktuell schwierigen Corona-Zeiten.»

So soll der neue Pavillon im Innern aussehen.

So soll der neue Pavillon im Innern aussehen.

Visualisierung: PD

600 Quadratmeter grosse Photovoltaikanlage auf dem Dach

Glasfassade reflektiert die Umgebung Zwei Teilbereiche zeichnen den Ersatzneubau aus. Zum einen gibt es den niedrigen Bereich der Rezeption mit angrenzendem Foyer, zum anderen den höheren Multifunktionspavillon, der das Zentrum des Campus Sursee symbolisieren. Die Fassade reflektiert mit vorgehängten Profilbaugläsern die Umgebung. Auf dem Dach wird eine 600 Quadratmeter grosse Photovoltaikanlage installiert.

Der Bereich der Rezeption mit angrenzendem Foyer.

Der Bereich der Rezeption mit angrenzendem Foyer.

Visualisierung: PD

Die Gesamtkosten von 13 Millionen Franken trägt die Stiftung Campus Sursee des Schweizerischen Baumeisterverbandes. Läuft alles nach Plan, wird das Gebäude im Frühling 2022 eingeweiht.

Mehr zum Thema