Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Baustart für neues Staffeln-Schulhaus mit farbigen Steinen der Schüler

Behördenvertreter der Stadt Luzern haben am Freitag den Grundstein für das neue Schulhaus Staffeln gelegt. Läuft alles nach Plan, kann es im Juni 2020 dem Betrieb übergeben werden.
Grundsteinlegung für das neue Schulhaus Staffeln: Schüler deponieren ihren Stein in einem grossen Korb. (Bilder: Corinne Glanzmann (Reussbühl, 24. August 2018))

Grundsteinlegung für das neue Schulhaus Staffeln: Schüler deponieren ihren Stein in einem grossen Korb. (Bilder: Corinne Glanzmann (Reussbühl, 24. August 2018))

Der Luzerner Stadtpräsident und Bildungsdirektor Beat Züsli und Baudirektorin Manuela Jost legten am Freitagmorgen gemeinsam mit Schülern und Lehrpersonen den Grundstein für das neue Schulhaus Staffeln, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

«Mit dem Bau der neuen Schulanlage reagieren wir zeitgerecht auf die Entwicklung in Reussbühl, wo in den nächsten Jahren viele neue Wohnungen entstehen werden», sagte Stadträtin Manuela Jost während der Grundsteinlegung. «Das neue Schulhaus Staffeln wird rund 600 Schülerinnen und Schülern als Lernort dienen und ist ein erster Meilenstein in der Schulraum-Offensive für Littau und Reussbühl», so Stadtpräsident Beat Züsli.

Die neue Schulanlage wird gemäss der Mitteilung die grösste der Stadt und 24 Primarklassen, 2 Kindergärten, Räume für die schulergänzende Betreuung und eine Dreifachturnhalle umfassen. Auszeichnen werde sich das neue Schulhaus Staffeln auch durch einen sehr tiefen Energieverbrauch. Zum Heizen und für Warmwasser soll grösstenteils die Abwärme der Firma Swiss Steel und der Kehrichtverbrennungsanlage Renergia genutzt werden. Zwei Photovoltaik-Anlagen sollen Hauseigenen Strom liefern. Ausserdem würden umweltfreundliche Baumaterialien den Energieaufwand in der Bauphase verringern und für gute Raumluft sorgen.

Die Stadtluzerner Baudirektorin Manuela Jost bei der Grundsteinlegung.

Die Stadtluzerner Baudirektorin Manuela Jost bei der Grundsteinlegung.

Auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft

Bis Mitte Jahrhundert will die Stadt Luzern den Energieverbrauch und den Ausstoss von Treibhausgasen deutlich senken und aus der Atomenergie aussteigen. Mit dem Neubau der Schulanlage Staffeln machen wir einen weiteren Schritt auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft.

Geplant ist, das neue Schulhaus im Juni 2020 der Volksschule zu übergeben. Dann sollen die Kinder des Primarschulhauses Ruopigen ins neue Schulhaus Staffeln ziehen. Das Schulhaus Ruopigen wird danach für die Sekundarschule angepasst, damit im Sommer 2021 die Schülerinnen und Schüler des Schultraktes Gasshof in Littau hierhin ziehen können.

Im November 2017 haben die Stadtluzerner Stimmberechtigten den Baukredit von 53,7 Millionen Franken für den Neubau des Schulhauses Staffeln mit 86,3 Prozent Ja-Stimmen angenommen. Die Rückbauarbeiten des alten Schulhauses haben im März 2018 begonnen.

Im Zusammenhang mit dem Neubau des Schulhauses Staffeln wird auch die Hochwassergefahr minimiert. Dazu wird der Staffelntälibach geöffnet, revitalisiert und im Bereich des Schulhauses in einen grösseren Kanal verlegt. Durch diese Massnahme wird die Hochwassergefahr vom Staffelntäli bis zur Täschmatt beträchtlich reduziert.

Begleitet von rauchenden Vulkanen wurde der Korb mit den Steinen der Schüler in der Baugrube versenkt.

Begleitet von rauchenden Vulkanen wurde der Korb mit den Steinen der Schüler in der Baugrube versenkt.

Und so soll das neue Schulhaus Staffeln dereinst aussehen. (Visualisierung: PD)

Und so soll das neue Schulhaus Staffeln dereinst aussehen. (Visualisierung: PD)

(pd/dvm)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.