Der Kanton Luzern hat neun «Schulen mit besonderem Profil»

Ein Label als Auszeichnung: Dies haben am Dienstag neun spezielle Schulen erhalten.

Drucken
Teilen
Neben acht weiteren Schulen erhielt auch die Schule St. Karli in Luzern ein Label.

Neben acht weiteren Schulen erhielt auch die Schule St. Karli in Luzern ein Label.

Bild: Nadia Schärli, 20 April 2020

(cpm) Für ihr besonderes Profil hat die Dienststelle Volksschulbildung Luzerner Schulen folgende neun Schulen mit einem von vier Labeln ausgezeichnet.

Profil Partizipation der Lernenden:
Sekundarschule Malters

Profil Umweltbildung:
Primarschule Würzenbach, Luzern

Profil Elternmitwirkung-Elternbildung:
Heilpädagogische Schule Willisau

Profil Sozialraumorientierte Schule:
Primarschule Meierhöfli, Emmen;
Primarschule Littau Dorf, Luzern;
Primarschule St. Karli, Luzern;
Primarschule Kotten, Sursee;
Schule Nebikon;
Schule Wauwil.

An einer Feier würdigte Charles Vincent, Leiter der Dienststelle Volksschulbildung,die besondere Entwicklung der einzelnen Schulen und ermunterte sie, auf diesem Weg weiterzugehen: «Zeigen Sie die Stärken Ihrer Schule in der Öffentlichkeit. Sie gewinnen damit an Akzeptanz und Ausstrahlung.»