Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Der Krienser Stadtrat will die Schlittelpiste von der Krienseregg nicht selbst betreiben

Die Pilatusbahnen haben den Betrieb der Piste Krienseregg-Kriens wegen Schneemangels eingestellt. SVP und Grüne schlugen vor, das die Stadt den Unterhalt übernimmt. Der Stadtrat winkt jedoch ab.
Stefan Dähler
Schlittler am Schlosshoger in Kriens im Jahr 2005. (Archivbild: Luzerner Zeitung)

Schlittler am Schlosshoger in Kriens im Jahr 2005. (Archivbild: Luzerner Zeitung)

Seit letztem Winter wird die Schlittelpiste von der Krienseregg nach Kriens nicht mehr betrieben. Das hatte die Pilatusbahnen AG entschieden, weil der Aufwand für die wenigen Schneetage nicht mehr verhältnismässig gewesen wäre.

In der Folge reichten Einwohnerrat Patrick Koch (SVP) und der inzwischen zurückgetretene Bruno Bienz (Grüne) eine Interpellation ein, in der sie unter anderem vom Krienser Stadtrat wissen wollten, ob die Stadt den Unterhalt der Piste übernehmen könnte. Nun liegt die Antwort der Exekutive vor. Sie «erachtet den Aufwand für die Sicherheitsmassnahmen sowie die Präparation der Piste für so wenige Betriebstage» als «unverhältnismässig». Man werde deshalb weder dem Werkunterhalt noch dem Zivilschutz einen entsprechenden Auftrag erteilen. Gemäss Angaben der Pilatusbahnen war die Piste zwischen Krienseregg und Kriens im Winter 2017/2018 wegen Schneemangels gar nie geöffnet, in den Jahren zuvor seien es durchschnittlich rund drei Tage pro Winter gewesen.

Piste kann weiter befahren werden

Wenn genügend Schnee liegt, kann aber weiterhin auf eigenes Risiko geschlittelt werden. Die Piste befindet sich in der Sondernutzungszone Wintersport, die zuständige Hochwaldstrassengenossenschaft werde dies bei ihrem Winterdienst respektieren. Das heisst, bei Schneefall würden die Strassen weder geräumt noch gesalzen. «Erst bei schneearmen Verhältnissen werden die Eisschollen weggenommen», so der Stadtrat.

Die höher gelegene Schlittelpiste Fräkmüntegg-Krienseregg wird von den Pilatusbahnen weiterhin unterhalten, sofern genügend Schnee liegt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.