Glosse
Der Luzerner CVP pressiert's beim Klima

Der Klimawandel beschäftigt die Parteien vor den Wahlen intensiv. So auch die CVP, die einen dringlichen Vorstoss eingereicht hat.

Drucken
Teilen

Die CVP-Fraktion des Luzerner Kantonsrats verlangt von der Regierung in einem dringlich eingereichten Postulat einen «Bericht zum Klimawandel und seinen möglichen Auswirkungen auf den Kanton Luzern». So weit, so gut.

Nur: Der Kantonsrat hat im Mai 2016 eine Motion der Grünen mit Hilfe der CVP als Postulat teilweise erheblich erklärt. Inhalt des Vorstosses: eine «sektorenübergreifende Analyse der klimabedingten Risiken und Chancen sowie daraus abgeleitete Massnahmen», kurz – ein Klimabericht.

Als Vorbild für Luzern soll laut CVP ein acht Jahre altes Dokument aus Basel-Stadt dienen. Wer das 118 Seiten starke Werk überfliegt, muss sagen: Momoll, einen derart aufwendigen Bericht braucht Luzern unbedingt auch. (nus)