Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DESIGN-SCHENKEN: Luzerner Taschen – produziert in Südafrika

Vom 1. bis 3. Dezember präsentieren sich in der Viscosistadt über 90 Labels. Darunter der Luzerner Samuel Reichmuth (29), dessen Kreationen alles andere als Massenware sind.
Samuel Reichmuth mit seinen Taschen im Neubad, wo er ein Atelier hat. (Bild: Manuela Jans-Koch (Luzern, 2. November 2017))

Samuel Reichmuth mit seinen Taschen im Neubad, wo er ein Atelier hat. (Bild: Manuela Jans-Koch (Luzern, 2. November 2017))

Badi Culture. Ein Label, das es heuer schon zum dritten Mal an den Designtagen Design-Schenken zu entdecken gibt, welche vom 1. bis 3. Dezember stattfinden (siehe Box). Findet man am Stand von Badi Culture also Badi-Produkte? Das war die ursprüngliche Idee des Luzerners Samuel Reichmuth. Der 29-Jährige wanderte vor gut 20 Jahren mit seinen Eltern nach Kapstadt in Südafrika aus. Das schweizerische Badi-Leben blieb ihm immer als schöne Erinnerung – und diente als Geschäftsidee.

Studiert hat er visuelle Kommunikation, gearbeitet als Grafiker. Als er dann die Idee zu seinem Label Badi Culture verwirklichen wollte, merkte er, dass es schwierig und teuer ist, Badi-Produkte anzubieten. «Darum habe ich mir überlegt, mit etwas anzufangen, das einfacher und mir nahe ist: Taschen. Ich wollte eine Tasche kreieren, die genau so ist, wie ich sie brauche.»

Produziert werden jeweils 20 bis 30 Exemplare

Mit seinem Bruder kam er vor vier Jahren zurück aus Südafrika. Aber die Verbindung zum Land, wo seine Familie noch lebt, blieb bestehen. «Badi Culture produziert in Südafrika, und auch die Materialien bestelle ich dort», erzählt Samuel Reichmuth. Etwa ein halbes Jahr hat er zu Beginn investiert. In dieser Zeit hat er seine ersten Taschen entworfen. Zudem hat er Fabriken gesucht, die gewillt sind, kleine Stückzahlen zu produzieren. Denn mehr als 20 bis 30 Exemplare kann er nicht bestellen. Für mehr fehlen das Geld und der Lagerplatz. «Dafür bleibe ich mit kleinen Stückzahlen flexibler», findet er.

Mit dem Label hat sich der 29-Jährige den Traum erfüllt, all seine Interessen unter einen Hut zu bringen: «Mir war wichtig, ein ästhetisches Produkt zu gestalten, mit südafrikanischem Material und mit schlichtem, schweizerischem Design.» Samuel Reichmuth zeichnet seine Taschen mit Papier und Bleistift. Hier in der Schweiz entwickelt er den Prototyp und bringt selber gewisse Teile an, nachdem die Schneiderin Hand angelegt hat. «Zur Qualitätssicherung und um allfällige Fragen zu klären, bin ich dann vor Ort in Südafrika, wenn die Produktion beginnt.» Eine gute Gelegenheit, die Eltern zu besuchen.

In den vier Jahren ist Badi Culture stetig gewachsen. «Zu Beginn habe ich 80 bis 100 Prozent als Grafiker gearbeitet und mein Label nebenbei aufgebaut. Im Oktober habe ich mich selbstständig gemacht und arbeite jetzt etwa 50 Prozent für Badi Culture.» Und Reichmuth will weiter wachsen: Er wolle den Fabriken grössere Aufträge geben. «Dazu habe ich ein Crowdfunding gestartet, um 200 Stück bestellen zu können». Um solche Partner zu finden, seien Märkte wie Design-Schen­ken eine gute Plattform. Durch Auftritte an Messen sind auch das Kunstmuseum Luzern oder die Villa Paul in Baden auf Badi Culture aufmerksam geworden.

Gutes Design ist für Reichmuth ästhetisch und funktional: «Der Verschluss muss stimmen, die Tasche muss richtig hängen, das Produkt muss eine gewisse Ruhe haben.» Sollte ein grosser Abnehmer anklopfen, würde er eher mit dem Kunden zusammen ein neues Produkt entwerfen, als seine Produkte zu Massenware zu machen. Um bekannter zu werden, will Reichmuth seine Produkte breiter vermarkten, sein Atelier bleibt aber im Neubad.

Natalie Ehrenzweig

region@luzernerzeitung.ch

Hinweis

Infos unter: www.badiculture.com

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.