Die Arbeiten für den Neubau des Kinderspitals und der Frauenklinik starten noch diesen Monat

Bis Ende 2025 soll der Neubau des Kinderspitals und der Frauenklinik des Luzerner Kantonsspitals fertig erstellt sein. In diesen Tagen starten erste Arbeiten.

Drucken
Teilen
Das Kinderspital Luzern wird durch einen Neubau ersetzt..

Das Kinderspital Luzern wird durch einen Neubau ersetzt..

Philipp Schmidli (19. Februar 2019)

(zim) Im August 2019 stellte das Luzerner Kantonsspital (Luks) seine Gesamtstrategie für das östliche Spitalareal vor. Seither wurden diverse Vorbereitungsarbeiten für den Neubau Kinderspital/Frauenklinik ausgeführt. Nach den im Februar erfolgten Baueingaben für den Aushub sowie die Drehung des bestehenden Pavillons beim Kinderspital starten ab Anfang Juni nun die ersten Arbeiten, wie das Luks am Dienstag mitteilte.

Diese Arbeiten haben zur Folge, dass der Fuss- und Veloweg zwischen dem Urnerhofweg und dem Luks-Areal in Luzern aufgehoben wird, da dieser mitten durch das Baufeld führt. Der Urnerhofweg selbst ist von dieser Sperrung nicht betroffen und kann als Durchgangsstrasse zwischen der Spital- und der Friedentalstrasse weiter benutzt werden.

Ebenfalls gesperrt wird der Park- und Durchgangsplatz vor dem Pavillon des Kinderspitals. Dies führt dazu, dass einige Auto-, Motorrad-, und Veloparkplätze auf dem Luks-Areal verschoben werden.

Das Luks verfügt laut Mitteilung auf dem Areal auch weiterhin über genügend Parkplätze. Besucher und Patienten werden gebeten, die Parkplätze im sanierten Besucherparkhaus zu nutzen. In diesem konnte eine neue Veloparkierungsanlage bereits in Betrieb genommen werden.

Bestehende Hochbauten werden rückgebaut

Gegen Ende Jahr startet auf dem Areal des künftigen Neubaus der Rückbau von fünf bestehenden Hochbauten. Nach erfolgter Bauplatzinstallation mit Einrichtung der Zufahrt via Spitalstrasse und Wegfahrt via Friedentalstrasse wird Erde und Fels im Umfang von zirka 180'000 Kubikmeter abgetragen. Der Aushub wird bis circa Anfang 2022 dauern.

Im Anschluss wird das unter dem Neubau geplante zweigeschossige unterirdische Besucherparkhaus realisiert. Kernstück ist schliesslich der neue Gebäudekomplex mit Kinderspital und Frauenklinik, der bis Ende 2025 fertig erstellt sein soll.

Ein Neubau ist nach Angaben des Luks nötig, weil das heutige Kinderspital aus dem Jahr 1971 veraltet ist und für die heutigen Bedürfnisse zu wenig Platz bietet. Die geografische Anbindung des neuen Kinderspitals an die neue Frauenklinik ist Voraussetzung für eine Zertifizierung des Luks als Perinatalzentrum (Geburtshilfe, Neonatologie und Neugeborenen-Intensivstation).