Die autonome Bibliothek «Lotte» hat sich in ihrem Winterquartier am Luzerner Freigleis eingerichtet

In einem blauen Wagen am Luzerner Freigleis beim Räzel versteckt sich eine kleine, autonome Bibliothek. Sie führt kritische Literatur zu einer Vielzahl von Themen.

Drucken
Teilen

(lil) Neben dem Freigleis beim «Rävolutionären Zentrum Luzern» (Räzel) an der Horwerstrasse 14 steht seit Anfang November ein blauer Wagen. Es handelt sich dabei um eine mobile, autonome Bibliothek namens Lotte.

Seit letztem Frühling gibt es den Wagen in Luzern, schreibt das Kollektiv, welches Lotte betreibt, auf seiner Webseite. Gefüllt ist er mit Literatur zu Themen wie Aktivismus, Ökologie, Demokratie und Staatskritik. Der Bücherbestand umfasst fast 500 Bücher.

Die Bibliothek ist jeweils Dienstags und Mittwochs von 17 bis 20 Uhr geöffnet, Samstags von 11 bis 15 Uhr. Die Ausleihe ist kostenlos, Spenden werden gerne angenommen. Bilder des blauen Wagens gibt es hier.