Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Theaterkids Luzern erzählen die Geschichte einer grossen Freundschaft

Mit «Die Schneekönigin» haben die Theaterkids Luzern ein poetisches Stück kindgerecht einstudiert.
Yvonne Imbach
Fürs Stück «Die Schneekönigin» haben die Theaterkids Luzern während rund zwei Monaten geprobt. (Bild: Yvonne Imbach, 17. Dezember 2018)

Fürs Stück «Die Schneekönigin» haben die Theaterkids Luzern während rund zwei Monaten geprobt. (Bild: Yvonne Imbach, 17. Dezember 2018)

Die Theaterkids Luzern spielen als Weihnachtsstück 2018 das Märchen «Die Schneekönigin» von Hans Christian Andersen. Die Geschichte handelt von den beiden Kindern Gerda und Kay, die eng miteinander befreundet sind. Die böse Schneekönigin stösst Kay einen Eissplitter ins Herz, es gefriert zu Eis. Kay steigt in den Schlitten der mächtigen Schneekönigin und lässt sich entführen. Gerda fasst allen Mut zusammen und macht sich auf Weg ins kalte Reich der Schneekönigin, um Kay zu retten. Unterwegs hat sie turbulente und fantastische Abenteuer zu überstehen.

«Rund zwei Monate haben wir einmal die Woche und zusätzlich zwei Samstage geprobt.»

Das Regie-Duo Walti Mathis und Nicole Sauter hat das bildstarke Stück facettenreich inszeniert. Nebst Schauspiel kommen auch Musik und Lieder zum Einsatz. «Rund zwei Monate haben wir einmal die Woche und zusätzlich zwei Samstage geprobt», blickt Walti Mathis zurück.

Theaterkurs sorgte fürs nötige Training

Die 15 Kinder sind zwischen 7 und 14 Jahre alt und haben alle Bühnenerfahrung in einem Theaterkurs gesammelt, den Theaterpädagoge Walti Mathis leitet: «Die Geschichte ist komplex und fast so was wie ein Roadmovie. Gerda wandert das ganze Stück durch verschiedene Welten.»

Die Schauplätze hat Bühnenbauer Martin Finsterle trotz eher einfacher Mittel überzeugend ins Leben gerufen. Ob Blumenwelt der Rosenhexe oder Eispalast: Die kleinen Zuschauer tauchen dank originellen Kulissen sofort in die Märchenwelt ein.

Witzige Charaktere fesseln die Kinder

Lustige Figuren wie Rosen, die zu Cheerleadern werden, strammstehende Ritter oder der knurrige Eisbär der Schneekönigin sind die richtigen Charaktere, um die kleinen Zuschauer zu fesseln. Das Stück wird für Kinder ab fünf Jahren empfohlen.

Walti Mathis hat die Inszenierung nahe am Original gelassen. «Das Kunstmärchen von Hans Christian Andersen hat viel Poesie, diese soll in unserer Fassung nicht verloren gehen.» Einige Details haben aktuellen Bezug: zum Beispiel die Handys, welche die kalten Menschen benutzen.

Hinweis: Aufführungen: 21. Dezember um 19 Uhr. 22. Dezember um 15, 17 und 19 Uhr. 23. Dezember um 14 und 16 Uhr. Im Pfarreisaal St. Anton. Reservation: Telefon 041 208 87 04 (9 bis 12 Uhr). Freier Eintritt, Türkollekte. Weitere Infos unter: www.freizeit-luzern.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.