Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kulturhof Hinter Musegg: Die grossen Fragen der Kinder

Auf dem Kulturhof Hinter Musegg wird das Theater «3, 2, 1 – Tussi wend mer keis!» aufgeführt.
Von links: Nicole Lechmann (Jo), Irene Wespi (Tina) und Fabienne Labèr (Lisa) haben am Samstag Premiere. (Bild: Manuela Jans (Luzern, 28. März 2019))

Von links: Nicole Lechmann (Jo), Irene Wespi (Tina) und Fabienne Labèr (Lisa) haben am Samstag Premiere. (Bild: Manuela Jans (Luzern, 28. März 2019))

Luzern  Kinder beschäftigen sich irgendwann ganz natürlich mit den Fragen nach den Geschlechterrollen. Was ist typisch Bub, was machen nur Mädchen? Dürfen sich Buben die Zehennägel lackieren, Pink als Lieblingsfarbe haben und dürfen Mädchen kämpfen wollen oder grosse Füsse haben?

Auf dem Kulturhof Hinter Musegg wird am Samstagnachmittag das Stück «3, 2, 1 – Tussi wend mer keis!» uraufgeführt. Sensibel und klug wird darin die Genderfrage in den Fokus gestellt.

Das Stück bietet eine gute ­Basis, damit Eltern mit ihren Kindern die Fragen nach der eigenen Identität, nach Rollenbildern, nach Werten und Erwartungen aufgreifen können. Angesprochen sind Kinder ab fünf Jahren, aber auch Schulklassen. Regie führt Ursula Hildebrand, die auch für das Konzept verantwortlich ist.

Die Rollen werden neu verteilt

Die Zuschauer sind zu Gast bei Lisa, Tina und Jo, einer eingeschworenen Kinderbande. Die Drei treffen sich im «Tschasla», das ist ihr Bandenversteck. Ein Sammelsurium an Spielsachen, Kleidern, Kisten und Kinderfahrzeugen bilden ihre Schätze. Am liebsten verbringen die Kids ihre Zeit mit Rollenspielen. Doch wer ist die schöne Prinzessin, wer der mutige Prinz und wer der feurige Drache? Die Rollen werden neu verteilt und dabei tauchen Fragen auf, die sich mit dem realen Rollenbild als Bub oder Mädchen beschäftigen.

In die Kinderrollen schlüpfen sehr überzeugend Fabienne Labèr, Nicole Lechmann und Irene Wespi, die sich zur jungen Theaterformation «Triplette» zusammengeschlossen haben. Ihr Ziel ist es, qualitativ hochstehendem Kindertheater zu inszenieren. Die Spielerinnen überzeugen durch ihr körperbetontes, intensives Spiel. (imy)

Hinweis: Aufführungen: Samstag um 16 Uhr Premiere. 31. März um 11 Uhr, 3. April um 15. Uhr. Kulturhof Hinter Musegg, Luzern. Tournee in Planung. Daten: www.triplette.ch, VV: www.hinter-musegg.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.