Die IG Emmen wehrt sich gegen eine Fusion

In Emmen ist die «IG Emmen» gegründet worden. Der überparteiliche Zusammenschluss bezweckt den Erhalt der eigenständigen Gemeinde Emmen.

Drucken
Teilen
Auch im Gründungsvorstand: SVP-Nationalrat Müri. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Auch im Gründungsvorstand: SVP-Nationalrat Müri. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Am 28. März 2009 wurde die Interessengemeinschaft Emmen (IG Emmen) gegründet, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Ziel sei es, möglichst vielen Organisationen und Privatpersonen eine Plattform im Kampf für ein eigenständiges Emmen zu bieten. Der einstimmig gewählte Gründungsvorstand besteht aus:

  • Reto Bieri, Emmenbrücke
  • Michael Brügger, Emmenbrücke
  • Vital Burger, Emmenbrücke
  • Werner Gloggner, Emmen
  • Tobias Hunkeler, Emmenbrücke
  • Felix Müri, Emmenbrücke

Die IG sagt Nein zur Steuerungsgruppe «Starke Stadtregion Luzern». Man bezweifelt eine&«ergebnisoffene Diskussion», wie das angekündigt worden sei, da bereits vor der Beitrittserklärung das weitere Szenario skizziert werde. Es gelte, «angesichts der bei gewissen Politikern aufgekeimten, undifferenzierten Fusionseuphorie einen hörbaren Kontrapunkt zu setzen».

scd