Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Die Fasnacht ist schon da: 5000 nehmen am Kinderumzug in Buchrain teil

Es ist der erste Umzug der Region: Bei bestem Wetter läutete man in Buchrain bereits lautstark die Fasnacht ein. Im Zentrum des Umzugs standen die Kleinsten.
Ismail Osman
(Plastik-)Monstermässig gut: Der «Chenderumzug» in Buchrain war ein voller Erfolg. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)

(Plastik-)Monstermässig gut: Der «Chenderumzug» in Buchrain war ein voller Erfolg. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)

Der «Chenderumzug »in Buchrain hebt sich vor allem wegen zweier Eigenschaften hervor: Erstens ist er jeweils der erste grosse Umzug der Region Luzern und zweitens steht die Kreativität der über 400 teilnehmenden Kinder im Zentrum des Umzugs. An diesem Samstag zählte man in Bueri rund 5000 Personen, wie Yves Segura, Präsident der Monster-Gugger Bueri, auf Anfrage sagt. Die Formation organisiert jeweils den «Chenderumzug» und die am Abend folgende Party «Monster-Virus».

Die Hippies sind da: Blauring Bueri mit dem Motto Musikfestival. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Der erste grosse Fasnachtsumzug in der Region ist der Chenderumzug Bueri. Hier die
Monster-Guugger Bueri mit dem Motto Schwizerb(r)üch. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Die Glatzesträhler Lozärn präsentierten ihr Motto: Die Boten des Winters. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Achtug Töfflibuebe: Die Bueri Chessler geben Vollgas. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Strahlende Gesichter bei strahlendem Wetter. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Bueri Chessler präsentierten ihre Feuerstühle. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Monströs: Die Klassen 2B und 2D als Plastik-Monster. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Die Chappelgnome Lozärn kamen als «Turmwächter». (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
«Ein Probiererli gefällig?»: Pegasus Bueri mit dem Motto «So en Chäs». (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Die Näbelhüüler Äbike kamen als «Retro Helden». (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Helden und Schurken vereint: Das können nur die Näbelhüüler Äbike bieten. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Captain America kommt also aus Ebikon. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Wenns brennt zur Stelle: Kindergarten E,F,G Hinterleisibach und die Feuerwehr Buchrain. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Die Schminke sitzt, das Spiel hoffentlich auch: Hächle Guugger Hägglingen mit dem Motto «NOT made in China». (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Auch er ist «NOT made in China». (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Mann schlägt Pauke, Zuschauer erfreut. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Es war zauberhaft: Der Kindergarten C Wüsthaus und der Kindergarten B Dorf mit dem Motto «Zauberer und Zwerge». (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Kleider machen (kleine) Leute. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Auch die Wäsmeli-Chatze Lozärn waren dabei. (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Die Klassen 1B und 1D verkörperten Astronauten (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Hier spielt die (Blas-)Musik: Die Noggeler mit dem Motto «47. Interkantonales Blaskapellentreffen». (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
«Hand zum Gruss, Sportsfreund!» (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
Bliesen den Zuschauern den Marsch: Noggeler mit dem Motto «47. Interkantonales Blaskapellentreffen». (Bild: Dominik Wunderli, Buchrain, 16. Februar 2019)
23 Bilder

In Buchrain ist bereits Fasnacht

Nebst den rund 31 offiziellen Umzugsnummern schlichen sich nicht wenige «wilde» Formationen ein. Der Umzug verlief bei bestem Wetter ohne Vorfälle, wie Segura bestätigt. Im Zentrum des Umzuges standen aber die rund 480 teilnehmenden Kinder. Von der Spielgruppe aufwärts marschierten sie in ihren selbstgebastelten Verkleidungen die Umzugsroute entlang und liessen sich von den Zuschauern gebührend feiern. In Bueri ist die Fasnacht somit definitiv bereits angekommen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.