Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Die Luzerner FDP schickt 89 Kandidaten an die Kantonsratswahlen

Jetzt ist klar, wie viele Kandidaten die Luzerner FDP in die Kantonsratswahlen schickt: Es sind deren 89. Zudem fassten die Liberalen an ihrer Delegiertenversammlung die Nein-Parole für die Abstimmung über die Zersiedelungsinitiative. Und das deutlich.
Martina Odermatt

Rund 160 Delegierte der FDP fanden sich am Montagabend für die Delegiertenversammlung im Landgasthof Drei Könige in Entlebuch ein. Markus Zenklusen, Präsident der FDP Luzern, begrüsste die Mitglieder zur Veranstaltung, die ganz im Zeichen des Wahljahres 2019 stand.

Aktive Junge

89 Kandidaten treten bei den Kantonsratswahlen im März für die FDP an, sagte Zenklusen. Das sind 17 mehr als noch vor vier Jahren. Besonders stolz zeigte er sich ob der Anzahl Jungfreisinniger, die sich zur Wahl stellen: Es sind deren 21. «Das sind neun Personen mehr als bei den letzten Wahlen.»

Nun gelte es, die Wähler zu mobilisieren, damit das Ziel, zweitstärkste Partei im Kanton zu sein, erreicht werde.

Grünen-Präsident machte Vergebens Werbung

Haupttraktandum war die Parolenfassung für die Zersiedelungsinitiative vom 10 Februar. Für die Initiative weibelte Maurus Frey, Präsident der Grünen Luzern. «Das neue Raumplanungsgesetz hat nicht viel gebracht. Nur die Zersiedelungsinitiative schützt den Boden wirklich», sagte dieser.

Dagegen hielt FDP-Nationalrat Peter Schilliger: «Die Initiative schadet unserer Flexibilität.» Schliesslich fassten die Delegierten die Nein-Parole mit 151 Nein- zu 4 Ja-Stimmen bei zwei Enthaltungen.

Die Delegierten genehmigten zudem den Geschäftsbericht, verabschiedeten Kantonsrichterin Renata Wüest-Schwegler als Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung und begrüssten Peter Arnold als Nachfolger. Weiter referierte Wirtschaftsförderer Ivan Buck gestern Abend über den Wirtschaftsstandort Luzern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.