Die Miss Schweiz unter den Kühen

Drucken
Teilen

Schönheit Die Schwarzhalsziegen sind nicht die einzigen Besonderheiten auf dem Luga-Bauernhof – auch die Kuh Nirvana, die mit ihrem Kalb im Stall steht und Heu kaut, hat eine ­besondere Geschichte. Es sind kräftige Tiere, sie wirken gesund, locken zum Kuscheln. «Das ist ein Missverständnis, Mutterkühe beschützen ihre Jungen. Wir versuchen deshalb immer wieder darauf aufmerksam zu machen, den Tieren nicht zu nahe zu treten», so der Besitzer Franz Burri aus Dagmersellen.

Nirvana ist nicht irgendeine Kuh, sie ist die Schönste im Land, sozusagen die Miss Schweiz unter den Kühen. Punkten tut sie aber nicht mit einem überfüllten und zugeklebten Euter, sondern mit reiner Natürlichkeit. «Meine Kühe haben ein schönes Leben und werden mit sehr viel Liebe gehalten», so der stolze Besitzer. In seinem Familienbetrieb würden die Kühe ganz nach dem Motto «zurück zur Natur» gehalten. Doch auch eine Miss Kuh hat kein sonderlich romantisches Abdanken zu erwarten: Nirvana wird irgendwann auf dem Teller geschätzt werden. (ang)