Die politische Marke «DN» verschwindet

Ab kommendem Freitag wird die Partei «Demokratisches Nidwalden» offiziell in «Grüne Nidwalden» umgetauft. Der kontrovers diskutierte Entscheid wurde vor einem halben Jahr gefällt.

Drucken
Teilen
Norbert Furrer, Präsident der Grünen Nidwalden. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Norbert Furrer, Präsident der Grünen Nidwalden. (Bild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

«Das DN ging in der grünen Partei Schweiz ein und auf. Inhaltlich hat sich dabei nichts geändert. Soziale Verantwortung und umweltbewusstes Handeln waren seit der Gründung verbindliche Werte», heisst es in einer Einladung zu einem Parteianlass, der am kommenden Freitag in Engelberg stattfindet.

scd