Die Uni Luzern lässt jetzt Werbung zu

Die Uni Luzern ist die erste Hochschule der Schweiz, die im Innern Plakatwände vermietet. Das Ziel: neue Einnahmen.

Drucken
Teilen
Die Fassade des Hauptgebäudes der Universität und der Pädagogischen Hochschule an der Frohburgstrasse in Luzern. (Bild: Dominik Wunderli/Bearbeitung Loris Succo)

Die Fassade des Hauptgebäudes der Universität und der Pädagogischen Hochschule an der Frohburgstrasse in Luzern. (Bild: Dominik Wunderli/Bearbeitung Loris Succo)

Werbung an den Schliessfächern in der Uni Luzern. (Bild: Stefan Kaiser / Neue LZ)

Werbung an den Schliessfächern in der Uni Luzern. (Bild: Stefan Kaiser / Neue LZ)

Die Universität Luzern setzt als erste Hochschule der Schweiz auf Werbeflächen als Einnahmequelle. In einem Pilotversuch können Firmen und Institutionen seit Semesterbeginn gegen Geld in 20 Plakatrahmen Werbung schalten. Ein Grund für das Pilotprojekt ist die klamme Finanzlage der Uni. Mit dem Pilotprojekt können total pro Jahr 100'000 Franken zusammenkommen – abzüglich des Honorars der Plakatfirma, welche die Flächen unterhält.

Die Plakate befinden sich im Untergeschoss im Schliessfachraum. «Wir wollen schauen, wie es ankommt», sagt Uni-Sprecherin Martina Pletscher. «Die Uni soll nicht im grossen Stil als Werbefläche dienen.» Nicht zugelassen im Unigebäude sind Werbung für Alkohol, Tabak, Religion, Politik und Erotik.

Thomas Oswald

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.