Die Wahl des «Rüüdige Lozärner» ist lanciert

Für die Wahl des «Rüüdige Lozärner 2011» sind aus der Radio-Pilatus-Hörerschaft rund 100 Wahlvorschläge eingegangen. Eine Jury hat nun die sechs Finalistinnen und Finalisten bestimmt.

Drucken
Teilen
Alle «Rüüdige Lozärner»-Kandidaten: Urs Doggwiler, Flavio Helfenstein, Guido Jacopino, Josy Kessler, Anni Luternauer, Walti Mathis (von links oben im Uhrzeigersinn). (Bild: PD)

Alle «Rüüdige Lozärner»-Kandidaten: Urs Doggwiler, Flavio Helfenstein, Guido Jacopino, Josy Kessler, Anni Luternauer, Walti Mathis (von links oben im Uhrzeigersinn). (Bild: PD)

Bereits zum 19. Mal wählt die Zentralschweiz in diesen Tagen den «Rüüdige Lozärner». Bis zum 6. Januar um 16 Uhr können Radiohörer via Internet auf www.radiopilatus.ch ihre Stimme abgeben. Wie Radio Pilatus mitteilt, steigen folgende sechs Kandidaten und Kandidatinnen in die Endausscheidung:

- Urs Doggwiler – der freundliche Metzger an der Zürichstrasse.
- Flavio Helfenstein – der «goldigste» Automech der Zentralschweiz
- Guido Jacopino – langjähriger Koordinator vom Monstercorso.
- Josy Kessler – Trachten-Losverkäuferin an der Luga.
- Anni Luternauer – legendäre Wirtin der «Freien Schweiz».
- Walti Mathis– der engagierte Jugendtheater-Regisseur.

Gesucht wird eine Person aus der Region, welche im vergangenen Jahr irgendwie etwas Spezielles geleistet hat, besonders positiv aufgefallen ist oder sich grundsätzlich als sehr sympathischer Zeitgenosse auszeichnet. Der Wahlsieger übernimmt dann am Dreikönigstag die Nachfolge von Peter «Aschi» Aschwanden vom Aschi-Sport.

Im vergangenen Jahr beteiligten sich über 6000 Pilatus-Hörerinnen und -Hörer an der Wahl. Zu den bisher Gewählten gehören unter anderem die Fussball-Legende Kudi Müller, der Schwingfestchrampfer Hansruedi Hasler, der Zirkuspfarrer Ernst Heller oder der Stadtpolizist Willy Ammann.

Die Inthronisation des «Rüüdige Lozärner 2011» findet am Freitag, 6. Januar 2012, ab 18 Uhr im Hotel Schweizerhof in Luzern statt.

pd/zim