Die Wahl des «Rüüdigen Lozärner» im Endspurt: Andrea Schnellmann erobert die meisten Stimmen

Die Wahl zum «Rüüdigen Lozärner 2019» läuft noch bis am Montagnachmittag. Momentan liegt Andrea Schnellmann, auch bekannt als die sympathische Stadionstimme des FC Luzern, in Führung.

Hören
Drucken
Teilen

(elo) Aus rund 100 Vorschlägen der Hörerschaft hat Radio Pilatus 4 Kandidatinnen und Kandidaten nominiert, welche nun um den Titel des «Rüüdigen Lozärner 2019» kämpfen. Das sind die vier Finalistinnen und Finalisten:

Philipp Kathriner, Party-Promoter und Mitorganisator von Rudolfs Weihnacht

Philipp Kathriner

Philipp Kathriner

Michi Huser

Mit 29 Jahren ist Kathriner der jüngste Kandidat. Zusammen mit einem Kollegen rief er im letzten Jahr den neuen Luzerner Weihnachtsmarkt «Rudolfs Weihnacht» auf dem Inseli ins Leben. Daneben ist er seit vielen Jahren in der Luzerner Nachtwelt unterwegs und ist unter anderem Geschäftsführer des Clubs ROK.

UrsAnton Krügel, Luzerner Quartierpolizist und Bierbrauer

Urs Anton Krügel

Urs Anton Krügel

Michi Huser

UrsAnton Krügel ist seit bald zehn Jahren in der Altstadt, der Kleinstadt und im Bruchquartier als Quartierpolizist unterwegs. Davor war er fast 20 Jahre bei der Luzerner Polizei tätig. Wenn der 52-Jährige nicht gerade für Ruhe und Ordnung sorgt, braut er sich in seiner eigenen, kleinen Bierbrauerei seinen eigenen Gerstensaft.

«Rüüdige Lozärner»

Bereits zum 27. Mal wählt die Zentralschweiz in diesen Tagen die «Rüüdige Lozärnerin» beziehungsweise den «Rüüdigen Lozärner». Gesucht wird eine Person aus der Region, welche im vergangenen Jahr etwas Spezielles geleistet hat, besonders positiv aufgefallen ist oder sich grundsätzlich als sehr sympathischer Zeitgenosse auszeichnet. Der neue «Rüüdige Lozärner» oder die neue «Rüüdigi Lozärneri» übernimmt am Dreikönigstag die Nachfolge von Werner Baumgartner, dem Präsidenten und Stadionförderer des SC Kriens, und erhält neben einer Urkunde den Wasserturm-Wanderpokal.

Alois Meile, pensionierter Bäckermeister und engagierter Fasnächtler

Alois Meile

Alois Meile

Michi Huser

Alois Meile ist für zweierlei Dinge bekannt: Einerseits für seine Karriere als langjähriger Bäckermeister der Meile-Bäckerei, andererseits für seinen Einfluss in der Luzerner Fasnachtsszene. So war der Vater dreier Töchter unter anderem Präsident des Luzerner Fasnachtskomitees LFK und Zunftmeister bei der Zunft zu Pfistern. Ausserdem haben wir Meile den «Rüüdige Samschtig» zu verdanken. Er war es nämlich, der diesen zum Anlass machte.

Andrea Schnellmann, seit über 20 Jahren die sympathische Stadion-Stimme des FC Luzern

Andrea Schnellmann

Andrea Schnellmann 

ZVG

So manch ein Luzerner Fussballfan würde wohl ihre Stimme, nicht doch ihr Gesicht erkennen. Seit über zwanzig Jahren ist Andrea Schnellmann die sympathische Stadion-Stimme des FC Luzern. Sie begrüsst und informiert die Fans im Stadion. In ihrer Freizeit widmet sich die 42-Jährige Mutter zweier Kinder dem Nähen, dem Lesen und ihrer Familie.

Andrea Schnellmann liegt momentan (Stand 5. Januar, 12:00) mit 32.12 Prozent der Stimmen vorne. Gefolgt von UrsAnton Krügel (26.2 Prozent), Alois Meile (22.99 Prozent) und Philipp Kathriner (18.68 Prozent). Die Abstimmung endet am Montag, 6. Dezember um 15:00 Uhr. Auf radiopilatus.ch oder mittels Unterschriftenbogen können Sie bis dahin noch für ihre Favoritin oder ihren Favoriten abstimmen.

Die Inthronisation des «Rüüdige Lozärner 2019» findet am Montag, 6. Januar ab 17.45 Uhr im Hotel Schweizerhof in Luzern statt.