DIERIKON: Komax im 1. Halbjahr über den Erwartungen

Umsatz und Profitabilität der Komax Gruppe liegen im ersten Halbjahr 2010 über den Erwartungen. Und es trudeln weitere Bestellungen ein.

Merken
Drucken
Teilen
Blick in die Produktion der Komax in Dierikon. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Blick in die Produktion der Komax in Dierikon. (Archivbild Pius Amrein/Neue LZ)

Wegen der anhaltend starken Nachfrage im Bereich Wire erwartet die Komax Gruppe für das erste Halbjahr 2010 einen Umsatz von rund 150 Millionen Franken, heisst es in einer Mitteilung der Komax Holding AG.

Der Bestellungseingang im Bereich Wire sei «weiterhin stark», wodurch sich das unerwartet gute Ergebnis bereits jetzt abzeichnet.

Auch im Solarbereich rechnet Komax mit einer positiven Entwicklung, auch hier sei der Bestelleingang gut für Maschinen zur Modulherstelleung. Im Bereich Maschinen in Dünnschichttechnologie sei laut Mitteilung jedoch «nach wie vor keine Trendwende in Sicht». Auch wegen der tiefen Siliziumpreise bleibe der Markt trocken.

Der Medtech Bereich entwickle sich gemäss den Erwartungen, heisst es weiter. Der Auftragsbestand und die Qualität der Bestellungen befinden sich auf gutem Niveau.

ana