Podcast

Ein Unfall machte ihr klar, wie wichtig die Musik für sie ist – Podcast mit Künstlerin Claudia Kienzler

Die 38-jährige Musikerin Claudia Kienzler wohnt in ihrem Bauwagen in Luzern und stellt in den kommenden Monaten einen neuen Wanderzirkus auf die Beine, das «Varieté Caleidoskop».

Zéline Odermatt
Drucken
Teilen

In dieser Folge unseres Podcasts «S'andere Interview» reden wir mit Claudia Kienzler. Sie ist in Zug aufgewachsen, wohnt nun in Luzern in ihrem eigens umgebauten Bauwagen. Wir trafen die 38-jährige Geigen- und Bratschenspielerin in ihrem Atelier in Emmenbrücke zum Gespräch. Sie erzählte uns von ihren Plänen, das «Varieté Caleidoskop» zu initiieren, in dem es ab 2021 ein abendfüllendes Programm mit Musik, Artistik, Theater, Tanz und Kulinarik geben soll. Dafür erhielt ihr Verein von der Migros Kulturprozent 30'000 Franken.

Claudia Kienzler ist die Initiantin des neuen «Varieté Caleidoskop».

Claudia Kienzler ist die Initiantin des neuen «Varieté Caleidoskop».

Bild: Boris Bürgisser, Emmenbrücke, 17. Dezember 2019

Sie erzählt zudem, woher sie ihre Motivation hat und weshalb sie wegen eines Unfalls fast nicht Musik an der Luzerner Hochschule studieren konnte.

Die füfti Folg vom Podcast «s'andere Interview»:

Mehr zum Thema
Mehr zum Thema