Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Direktorin der Polizeischule Hitzkirch tritt wegen Krankheit zurück

Ein Schock für die Interkantonale Polizeischule Hitzkirch: Ende September legt Irene Schönbächler (52) ihr Amt als Direktorin nieder. Sie ist schwer erkrankt.
Simon Mathis
Irene Schönbächler muss ihr Amt als Direktorin krankheitsbedingt niederlegen.(Bild: Manuela Jans-Koch, 9. Mai 2015)

Irene Schönbächler muss ihr Amt als Direktorin krankheitsbedingt niederlegen.
(Bild: Manuela Jans-Koch, 9. Mai 2015)

Irene Schönbächler tritt als Direktorin der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch (IPH) zurück. Die 53-Jährige wird ihr Amt per 30. September krankheitsbedingt niederlegen, teilt die Polizeischule mit. Grund für diesen Schritt sei eine ernste Tumorerkrankung. Die anstehenden notwendigen Behandlungen seien langwierig und erforderten die vollste Aufmerksamkeit, heisst es weiter.

Ihr Stellvertreter Harry Wessner wird die Leitung der Polizeischule interimsweise übernehmen. Die Direktionsstelle soll in den nächsten Wochen öffentlich ausgeschrieben werden. Paul Winiker, Luzerner Justiz- und Sicherheitsdirektor und Präsident der Konkordatsbehörde, sowie Jürg Wobmann, Präsident des Schulrats, danken Schönbächler für ihre geleisteten Dienste. Beide wünschen ihr im Communiqué alles Gute und eine volle Genesung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.