Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DÖRFLIFASNACHT: Tierische Fasnachtsfreuden in Dierikon

Zum ersten Mal organisierte nicht die Guuggenmusig Schlitzäugler den Umzug. Trotzdem ging der Anlass zur Begeisterung aller im üblichen Rahmen über die Bühne. Das Wetter trug seinen Teil dazu bei.
Die Spielgruppe Drachenäschtli Dierikon präsentierte an der Dörflifasnacht das Motto «Hase». (Bild: Corinne Glanzmann (19. Februar 2017))

Die Spielgruppe Drachenäschtli Dierikon präsentierte an der Dörflifasnacht das Motto «Hase». (Bild: Corinne Glanzmann (19. Februar 2017))

Es sei «extrem geil», das frühlingshafte Wetter an der Dörflifasnacht in Dierikon. «Petrus muss einer der Unseren sein», lachte Guido Riedweg, Präsident der Dierikoner Dörfli-Zunft, vor Beginn des gestrigen Umzuges. Dieser Meinung schienen auch die zahlreich erschienenen Zuschauer zu sein, die sich bester Laune und applaudierfreudig präsentierten.

Die Dörfli-Zunft organisierte ihre Fasnacht heuer zum ersten Mal, da die bisherigen Organisatoren, die Guuggenmusig Schlitzäugler, infolge Not am Mann dies nicht mehr bewerkstelligen konnte (wir berichteten).

Viele Kindernummern und tanzendes Publikum

Getreu dem Motto «Animal Farm», das vom amtierenden Zunftmeisterpaar Moritz I. und Ala I. gewählt worden war, sorgten bunte, fantasievolle und wilde tierische Gestalten für einen eindrucksvollen Fasnachtsumzug. Auch den Zuschauern schien das Motto zuzusagen, zierten doch ganze Bärenfamilien, Hühnerscharen oder das Baby in einem Fellkostüm das Trottoir an der Umzugsroute. Vierzehn Nummern, darunter sieben ortsansässige, präsentierten ihre Kostüme, Masken und Wagen. Besonders stolz sind die Dierikoner auf ihre vielen Kindernummern. Um Nachwuchs muss man sich in Dierikon wahrlich nicht sorgen. Die mitreissenden Klänge der Schlitzäugler, Gluggsi-Musig, Tröpfeler, Bärg Wörze und Nölli Grötze animierten die gut gelaunten Zuschauer zum Tanzen und Mitsingen. Ein rundum gelungenes, freudiges und familiäres Minispektakel in Dierikon.

Astrid Longariello

region@luzernerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.