«DONNSCHTIG-JASS»: Im Wallis will Weggis gegen Stans trumpfen

Die Gemeinde und das Fernsehen haben bereits den Austragungsort für den «Donnschtig-Jass» im Sommer in Weggis auserkoren. Da hat aber Stans auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Drucken
Teilen
Kann Weggis mit seinen Rosen stechen? (Bild pd)

Kann Weggis mit seinen Rosen stechen? (Bild pd)

Auch diesen Sommer ist der «Donnschtig-Jass» des Schweizer Fernsehens in der ganzen Schweiz unterwegs – wie immer mit Jasskönigin Monika Fasnacht, Schiedsrichter Ernst Marti, dem Comedyduo Sutter & Pfändler und Aussenreporter Reto Scherrer.

Jass direkt am See geplant
An einer Rekognoszierung vor einigen Tagen haben Vertreter der Gemeinde, Tourismus und des Fernsehens unter anderem auch den Austragungsort fixiert. Es ist der Oberdorfquai, von wo aus Monika Fasnacht die Sendung moderiert, wie die Gemeinde mitteilt. Weggis muss sich am Donnschtig-Jass vom 23. Juli 2009 im Wallis (Grächen oder Fiesch) gegen Stans durchsetzen, damit der Anlass dann eine Woche später im 4100-Seelen-Dorf stattfinden wird.

Qualifikationsturnier im Dorf
Die Jasser qualifizieren sich an einem professionellen Ausscheidungsturnier für die Teilnahme. Das Turnier wird von Schiedsrichter Ernst Marti im Auftrag des Schweizer Fernsehens durchgeführt. Das Ausscheidungsturnier findet am Montag, 20. April 2009, um 19 Uhr, im Foyer der Mehrzweckhalle Sigristhof statt statt. Am Turnier dürfen nur Jasser teilnehmen, die in der Gemeinde Weggis angemeldet sind. Die Anmeldung hat bis 15. April 2009 zu erfolgen. Anmeldeformulare können ab sofort bezogen werden bei Weggis Vitznau Rigi Tourismus, Seestrasse 5, 6353 Weggis, Telefon 041 390 11 55, oder per Mail info.weggis@wvrt.ch

Aufgrund des Ausscheidungsturniers werden folgende Personen in der Qualifikationssendung vom 23. Juli 2009 im Wallis teilnehmen: Weggiser Jasskönig, Sieger des Abends; Jugendlicher mit bestem Resultat (10 bis 16 Jahre), Beste Frau;Person mit zweitbestem Resultat (spiele am Telefon)

scd