Drei Auffahrunfälle im Morgenverkehr

Auf den Autobahnen A2 und der A14 haben sich im Morgenverkehr gleich mehrere Auffahrunfälle ereignet. Drei Personen wurde dabei verletzt. Es kam auf beiden Strecken zu langen Rückstaus.

Merken
Drucken
Teilen
  • Am Donnerstagmorgen, kurz nach 7.15 Uhr, ereignete sich laut Mitteilung der Luzerner Polizei auf der Autobahn A14 – nach dem Rathausen Tunnel – ein Auffahrunfall mit insgesamt fünf involvierten Autos. Verletzt wurde niemand.
  • Auf der Autobahn A2, Höhe Autobahneinfahrt Emmen Nord, ging ein Auffahrunfall weniger glimpflich aus. Kurz vor 7.30 Uhr prallten vier Autos und ein Lastwagen zusammen. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt ins Spital gebracht. Zwei Autos erlitten Totalschaden.
  • Eine dritte Auffahrkollision gab es auf der A2  bei Emmen kurz vor 9 Uhr. Involviert waren zwei Autos. Eine Person wurde mit Rückenschmerzen in das Luzerner Spital gebracht.


Es kam auf beiden Strecken zu Rückstaus. Die Unfallursachen werden von der Luzerner Polizei abgeklärt.

pd/bep