Drei Autos auf der A14 ineinander gekracht

Vor dem Rathausen-Tunnel auf der Autobahn A14 sind drei Autos ineinander gekracht. Grund war ein Rückstau.

Drucken
Teilen
Die Unfallautos blockieren eine Fahrspur der A2. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Unfallautos blockieren eine Fahrspur der A2. (Bild: Luzerner Polizei)

Wie die Luzerner Staatsanwaltschaft mitteilt, ereignete sich der Unfall am Dienstag, 9.20 Uhr, vor dem Rathausen-Tunnel auf der Autobahn A14 in Fahrtrichtung Zug. Eine Autofahrerin musste wegen einem Rückstau brüsk abbremsen. Um eine Kollision mit dem Vorderfahrzeug zu verhindern, lenkte sie ihre Auto auf die rechte Fahrstreifen. In der Folge kam es zur Kollision mit den zwei nachfolgenden Autos.

Verletzt wurde gemäs Polizeiangeben bei diesem Unfall niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 20'000 Franken.

Die Autobahn A14 musste vorübergehend einstreifig geführt werden.

pd/zim