Drei Festnahmen dank zwei Polizeihunden

Die Polizeihunde Hooch und Pasco haben am Wochenende gute Arbeit geleistet: In Kriens hat Hooch einen Einbrecher gestellt, während Pasco in Reiden zwei Diebe zurückhielt.

Drucken
Teilen
Polizeihund Pasco. (Bild: Luzerner Polizei)

Polizeihund Pasco. (Bild: Luzerner Polizei)

Polizeihund Hooch. (Bild: Luzerner Polizei)

Polizeihund Hooch. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Samstagabend, 22.23 Uhr, meldete ein Anwohner aus dem Gebiet Amlehnhalde in Kriens der Polizei einen auffälligen Mann. Dieser schlug mit einem Stein eine Fensterscheibe einer Wohnung ein und flüchtete. Wie die Staatsanwaltschaft Kanton Luzern am Montag mitteilte, wurde der Täter auf seiner Flucht vom Polizeihund Hooch gestellt. Der Mann wurde danach von der Luzerner Polizei festgenommen. Beim mutmasslichen Einbrecher handelt es sich um einen 23-jährigen Mann aus Tunesien.

Erfolgreich war auch Polizeihund Pasco, welcher am Sonntagmittag in Reiden gleich zwei mutmassliche Diebe zurückhielt, nachdem diese einem Mann eine Laptoptasche entrissen haben und geflüchtet sind. Die beiden Männer sind 21 und 23 Jahre alt und stammen aus Libyen und Tunesien.

pd/zim