Drei Millionen Kilometer pro Jahr

Merken
Drucken
Teilen

Polizeiautos sind anders ausgestattet als herkömmliche Personenwagen. Laut Kurt Stadelmann, Chef Flottenmanagement der Luzerner Polizei, werden in den Fahrzeugen in der eigenen Werkstatt mobile Sirenen, das Blaulicht, Frontblitzer, Polizeifunk und ein Ortungssystem eingebaut. Nur zwei Dienstwagen verfügen ausserdem über eine Kamera. Damit können Nachfahrmessungen und Abstandsmessungen gemacht werden. Die Kosten für ein beschriftetes Patrouillenfahrzeug schätzt Stadelmann auf 75 000 Franken. Die ganze Flotte umfasst 193 Dienstwagen und fährt pro Jahr durchschnittlich um die drei Millionen Kilometer. (mod)