Drei Personen bei Brand evakuiert

Am frühen Samstagmorgen hat es an der Taubenhausstrasse in Luzern einen Wohnungsbrand gegeben. Eine Katze kam dabei ums Leben.

Merken
Drucken
Teilen
Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell und gezielt löschen. (Symbolbild Neue LZ)

Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell und gezielt löschen. (Symbolbild Neue LZ)

Gemäss Mitteilung wurde die Pikettgruppe der Feuerwehr Stadt Luzern am Samstag, um 3:26 Uhr, wegen einer Rauchentwicklung an der Taubenhausstrasse 4 alarmiert. Die ersten Einsatzkräfte fanden einen Wohnungsbrand mit starker Rauchentwicklung vor. Sofort wurde Verstärkung angefordert. 3 Personen wurden evakuiert.

Die Bewohnerin der Brandwohnung und eine ihrer beiden Katzen blieben unverletzt. Die zweite Katze kam im starken Rauch ums Leben. Eine Nachbarin, die den Brand der Feuerwehr gemeldet hatte, verletzte sich bei einem Sturz leicht.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Alle Wohnungen wurden kontrolliert, weil es im Treppenhaus viel Rauch gab. Doch nur die Brandwohnung war von einem Rauchschaden betroffen.

Die Einsatzkräfte sperrten die Taubenhausstrasse während dem Einsatz. Beamte der Luzerner Polizei ermitteln die Brandursache. Insgesamt standen 50 Personen der Feuerwehr Stadt Luzern und der Luzerner Polizei im Einsatz.

pd/ks