Drei Todesanzeigen für eine Liebesgeschichte: Wie ein Ebikoner seiner Frau bis zuletzt die Ehre erweist

Mit Orgelklängen, Tanz und fröhlichen Gesichtern will sich Theo Küchler von seiner verstorbenen Frau verabschieden. Doch das Coronavirus hat dem Ebikoner bereits mehrfach einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Evelyne Fischer
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Das Leben von meiner lieben Dorothea, Dée, war in allen Belangen so vorbildlich, auch in Bezug auf Gott und die Schöpfung, dass das Coronavirus die Würde dieser Frau nicht schmälern darf.