Drei Unfälle führen zu Verkehrschaos

Am Mittwochabend ist es auf der Autobahn A2 in Luzern innerhalb von 40 Minuten zu drei Verkehrsunfällen gekommen. Drei Personen wurden leicht verletzt. Es kam zu kilometerlangen Rückstaus.

Drucken
Teilen
Der Auffahrunfall vor dem Anschluss Emmen-Nord. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Auffahrunfall vor dem Anschluss Emmen-Nord. (Bild: Luzerner Polizei)

Auffahrunfall Tunnel Reussport, Fahrrichtung Süden
Um zirka 17.50 Uhr ereignete sich im Reussporttunnel, in Fahrrichtung Süden, ein Auffahrunfall zwischen vier Autos. Gemäss Luzerner Polizei wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 17'500 Franken.

Auffahrunfall Tunnel Reussport, Fahrrichtung Süden
Kurze Zeit später, um zirka 17.55 Uhr, kollidierten im gleichen Tunnel drei Autos. Eine Person verletzte sich leicht. Der Sachschaden beträgt rund 17'000 Franken.

Der Auffahrunfall vor dem Anschluss Emmen-Nord. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Auffahrunfall vor dem Anschluss Emmen-Nord. (Bild: Luzerner Polizei)

Auffahrunfall Emmenbrücke, Fahrrichtung Süden
18.30 Uhr: Kurz vor dem Anschluss Emmen-Nord auf der Autobahn A2 kam es zu einem Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Beim Unfall entstanden Sachschäden in der Höhe von 12'000 Franken.

Durch diese drei Unfälle kam es zu Rückstaus auf der Autobahn A2, in der Stadt Luzern und der Agglomeration.

pd/ks