Drei Verletzte bei Unfällen in Luzern, Adligenswil und Schwarzenberg

In der Stadt Luzern, in Adligenswil und Schwarzenberg kam es am Freitag zu Verkehrsunfällen. Mindestens zwei Personen wurden erheblich verletzt.

René Meier
Merken
Drucken
Teilen

(lil) Im Kanton Luzern ereigneten sich am Freitag drei Verkehrsunfälle, wie die Luzerner Polizei am Samstag mitteilt. In der Stadt Luzern wurde eine Fussgängerin angefahren, in Adligenswil kollidierten ein Lastwagen und ein Motorrad und in Schwarzenberg kam eine Motorradfahrerin zu Fall. Bei den Unfällen entstanden Sachschäden von mehreren tausend Franken.

Stadt Luzern: Erheblich verletzte Fussgängerin

Kurz nach 15.45 war ein Autofahrer auf der Baselstrasse stadtauswärts Richtung Reussbühl unterwegs. Gleichzeitig überquerte eine 42-jährige Frau den Fussgängerstreifen im Bereich des Hauses an der Baselstrasse 77. Sie wurde vom Auto erfasst und zu Boden geworfen. Sie blieb mit erheblichen Verletzungen liegen. Der Rettungsdienst brachte sie ins Spital. Die Baselstrasse musste kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt werden.

Adligenswil: Kollisionz zwischen Lastwagen und Motorrad

Kurz nach 16.15 war ein Lastwagen von einer Nebenstrasse in Richtung Udligenswilerstrasse unterwegs. Beim Eimünden kam es zu einer Kollision mit einem 57-jährigen Motorradfahrer, welcher auf der Udligenswilerstrasse Richtung Adligenswil unterwegs war. Der Motorradfahrer zog sich beim Unfall erhebliche Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Die Udligenswilerstrasse wurde für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr umgeleitet.

Schwarzenberg: Selbstunfall einer Motorradfahrerin

Um 19.15 Uhr war eine Motorradfahrerin von Kriens her Richtung Schwarzenberg unterwegs. Bei den Kurven im Gebiet Kotzigen geriet die 27-Jährige in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, prallte mit dem Vorderrad gegen einen Randstein und stürzte. Sie wurde vom Rettungsdienst mit unbekannten Verletzungen ins Spital gefahren.