Drei Verletzte nach Wohnungsbrand

In Ruswil ist eine Wohnung in Brand geraten. Drei Personen mussten wegen Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gefahren werden.

Drucken
Teilen

Am Freitagmorgen gegen 0.45 Uhr meldete ein Bewohner, dass am Meierhöfliring in Ruswil ein Brand ausgebrochen sei. Die ausgerückte Feuerwehr Ruswil konnte den Brand im Wohnzimmer schnell löschen. Drei Bewohner wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Luzerner Kantonsspital Sursee gefahren, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Sie konnten das Spital zwischenzeitlich wieder verlassen.

Brandursache noch unklar

Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Branddetektive der Luzerner Polizei vorgenommen werden. Die Schadenhöhe kann laut Polizeiangeben derzeit nicht beziffert werden.

Im Einsatz standen der Rettungsdienst und 70 Angehörige der Feuerwehr Ruswil.

pd/zim