Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

EBERSECKEN: Drei Schafe von Hunden gerissen

In der Gemeinde Ebersecken sind erneut drei gerissene Schafe auf einer Weide aufgefunden worden. Bei den Verursachern handelt es sich nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizei um zwei Hunde.
Im Gebiet Zell - Ohmstal - Ebersecken - Richenthal wurden zuletzt wiederholt Schafrisse gemeldet. (Symbolbild Roger Grütter / Neue LZ)

Im Gebiet Zell - Ohmstal - Ebersecken - Richenthal wurden zuletzt wiederholt Schafrisse gemeldet. (Symbolbild Roger Grütter / Neue LZ)

Am Mittwochmorgen wurde der Polizei gemeldet, dass auf einer Weide in Ebersecken Schafe gerissen wurden. Insgesamt wurden drei Tiere, eines davon ein hochträchtiges Muttertier, tot aufgefunden, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Diese wurden offensichtlich gehetzt und wiesen Bisswunden auf.

Im Gebiet der Achse Zell – Ohmstal – Ebersecken – Richenthal wurden in den letzten zwei Monaten wiederholt Schafrisse gemeldet. Die Polizei geht aufgrund ihrer Ermittlungen davon aus, dass es sich bei den Verursachern um zwei Hunde handelt.

Die Luzerner Polizei sucht Personen, welche im besagten Gebiet verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Diese Personen werden gebeten, sich unter der Nummer 041 248 81 17 bei der Luzerner Polizei zu melden.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.