Ebikon: Baum gefährdet Fussgänger

Der Fussgängerübergang oberhalb der Musikschule Ebikon ist nicht mehr sicher. Grund ist ein Nadelbaum, der die Strassenbeleuchtung verdeckt. Nun muss der Baum gefällt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Der Nadelbaum verdeckt die Strassenbeleuchtung beim Fussgängerübergang. (Bild: PD/Daniela Städelin)

Der Nadelbaum verdeckt die Strassenbeleuchtung beim Fussgängerübergang. (Bild: PD/Daniela Städelin)

Der Nadelbaum an der Schlösslistrasse 3 beim Fussgängerübergang oberhalb des Musikschul-Hauptgebäudes muss gefällt werden. Wie die Gemeinde Ebikon am Dienstag mitteilte, ist diese Massnahme Notwendig, weil der Fussgängerstreifen unter anderem von Schülern der Musikschule häufig benutzt wird.

Da der Baum mittlerweile die dortige Strassenbeleuchtung vollkommen verdeckt, sind bei Dämmerlicht und in der Nacht Fussgänger kaum sichtbar. Auch ist der Baum durch einen Blitzschlag lädiert und seine Stabilität nicht mehr sichergestellt. So können verdorrte Äste herunterfallen und dabei Fussgänger gefährden.

In Absprache mit dem gemeindlichen Naturschutzbeauftragten werden Mitarbeiter des Werkdienstes den nicht einheimischen Nadelbaum im Verlauf der nächsten Wochen fällen.

pd/zim